München geht als Spitzenreiter in Playoffs

EHC Red Bull München       -  Trainer Don Jackson (r) geht mit seinen EHC Red Bulls München als Erster in die Playoffs.
Foto: Angelika Warmuth/dpa | Trainer Don Jackson (r) geht mit seinen EHC Red Bulls München als Erster in die Playoffs.

Vizemeister EHC Red Bull München ist dank eines Kraftakts am drittletzten Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga vorzeitig Hauptrunden-Meister. Nach dem 3:2 (0:0, 0:2, 2:0) nach Verlängerung gegen den Tabellenletzten Schwenninger Wild Wings sicherte sich das Team von Trainer Don Jackson für die Playoffs die beste Ausgangssituation. Der Spitzenplatz nach der Vorrunde berechtigt den EHC erneut zur Teilnahme an der Champions League. In Form ist der Spitzenreiter indes nicht gerade. Nach zuvor drei Niederlagen in Serie lag der EHC auch gegen den Letzten lange zurück, ehe Maxi Kastner 33 Sekunden vor dem Ende der ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung