Nach Ausschreitungen: Nizza-Marseille auf neutralem Platz

Ausschreitungen       -  Das Spiel zwischen OGC Nizza und Olympique Marseille am 22. August war abgebrochen worden.
Foto: Jonathan Moscrop/CSM via ZUMA Wire/dpa | Das Spiel zwischen OGC Nizza und Olympique Marseille am 22. August war abgebrochen worden.

Die Disziplinarkommission des Ligaverbandes LFP entschied außerdem, dass die Partie auf neutralem Platz stattfinden wird. Neben dem Wiederholungsspiel muss Nizza zwei weitere Meisterschaftsspiele ohne Zuschauer austragen, teilte der Ligaverband mit. Außerdem wird der Tabellenvierte der Meisterschaft mit dem Abzug von zwei Punkten bestraft, einer davon ist zur Bewährung ausgesetzt. Für seine Verwicklungen in das Handgemenge wurde Fitnesstrainer Pablo Fernandez von Olympique Marseille für den Rest der Saison bis zum 30. Juni 2022 gesperrt.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung