Hiobsbotschaft für Barça: Agüero fällt lange aus

Sergio Agüero       -  Der FC Barcelona muss länger ohne Sergio Agüero auskommen.
Foto: Gerard Franco Crespo/DAX via ZUMA Wire/dpa | Der FC Barcelona muss länger ohne Sergio Agüero auskommen.

Der einst so vom Erfolg verwöhnte FC Barcelona scheint vom Pech verfolgt. Als der argentinischen Stürmerstar Sergio „Kun” Agüero vergangenen Donnerstag in der 40. Minute des Erstligaspiels gegen Deportivo Alaves plötzlich zusammenbrach, sich an die Brust fasste und mit angstverzerrtem Blick nach Luft rang, wirkte das fast wie ein Symbol für den Gesamt-Zustand des Traditionsclubs. Seit Superstar Lionel Messi im August nach 21 Jahren in Barcelona ablösefrei zu Paris Saint-Germain wechselte, läuft es überhaupt nicht mehr für die Katalanen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!