Nagelsmann: Idee von Ex-Profis beim VAR „nicht schlecht”

Videobeweis       -  Schiedsrichter Florian Badstübner schaut sich eine Szene im Videobeweis an.
Foto: Tom Weller/dpa/Archiv | Schiedsrichter Florian Badstübner schaut sich eine Szene im Videobeweis an.

Julian Nagelsmann befürwortet den Vorschlag, dass Ex-Profis den Videoschiedsrichter unterstützen könnten. „Grundsätzlich ist es keine schlechte Idee”, sagte der Trainer des deutschen Fußball-Meisters. „Wichtig wäre, dass der Profi dann auch unbefangen ist und nicht 15 Jahre für den Club gespielt und sein Herz noch da hat.” Es sei „immer ratsam, den Sport selbst gemacht zu haben”, sagte Nagelsmann. Am Samstag hatte wieder einmal die Rolle des Video-Assistenten in der Bundesliga für Kritik gesorgt. Beim Topspiel zwischen dem FC ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!