Dallas

NBA-Profi Kleber hatte wegen Wintereinbruch keinen Strom

NBA-Profi Kleber       -  Maxi Kleber (r) spielt in der NBA bei den Dallas Mavericks.
Foto: Tony Gutierrez/AP/dpa | Maxi Kleber (r) spielt in der NBA bei den Dallas Mavericks.

„Ich hatte keinen Strom”, berichtete der NBA-Profi der Dallas Mavericks. „Ich bin dann zu einem Freund, das war okay”, sagte der 29 Jahre alte Würzburger. „Das war eine komische Woche. Texas ist für dieses Wetter nicht vorbereitet. Wir haben das in Deutschland, ich mag Schnee. Aber die Nebenwirkungen hier mochte ich offensichtlich nicht.” Wie Teambesitzer Mark Cuban und weitere Mavericks-Profis spendete Kleber Geld, um die Not der Menschen zu lindern.

Kälte und starker Schneefall hatten vergangene Woche in Texas zu Problemen bei der Strom- und Trinkwasserversorgung geführt. Zeitweise saßen rund vier Millionen Menschen in dem südlichen Bundesstaat im Dunkeln. Die lokalen Behörden meldeten mehrere Tote im Zusammenhang mit dem extremen Winterwetter.

Infolge des Wintereinbruchs waren in der NBA und der NHL Heimspiele der in Texas angesiedelten Teams abgesagt worden. Betroffen waren neben den Mavericks auch die Houston Rockets und die Dallas Stars.

© dpa-infocom, dpa:210222-99-538554/2

Weitere Artikel
Themen & Autoren
dpa
Basketball-Nationalspieler
Dallas Mavericks
Dallas Stars
Houston Rockets
Mark Cuban
National Basketball Association
Schnee
Winterwetter
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!