Niederlagen für die Europapokal-Anwärter in der Bundesliga

Handball-Bundesliga       -  Ein Spieler drückt einen Handball an den Torpfosten.
Foto: Tom Weller/dpa | Ein Spieler drückt einen Handball an den Torpfosten.

Alle Bundesliga-Anwärter auf einen Platz in der European League der Handballer haben gepatzt. Sowohl der Tabellenfünfte Frisch Auf Göppingen als auch der Sechste HSG Wetzlar und die achtplatzierten Rhein-Neckar Löwen kassierten Niederlagen. Göppingen unterlag dem Aufsteiger HSV Hamburg mit 24:28 (10:13), Wetzlar musste sich dem HC Erlangen 26:30 (9:15) geschlagen geben. Die Löwen verloren 23:24 (13:14) beim TBV Lemgo Lippe. Vor allem Frisch Auf vergab mit einer über weite Strecken enttäuschenden Leistung die große Chance, sich von den Konkurrenten abzusetzen. Selbst von einer Roten Karte gegen den Hamburger ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!