Noch kein Bayern-Anruf: VfB hofft, dass Kalajdzic bleibt

Sasa Kalajdzic       -  Sasa Kalajdzic wird von den Fans des VfB Stuttgart gefeiert.
Foto: Tom Weller/dpa | Sasa Kalajdzic wird von den Fans des VfB Stuttgart gefeiert.

Sportdirektor Sven Mislintat beschäftigt sich einen Tag nach dem Klassenerhalt des VfB Stuttgart in der Fußball-Bundesliga noch nicht mit einem Abgang von Sasa Kalajdzic.  Der Torjäger wird nach dem geäußerten Wechselwunsch von Robert Lewandowski unter anderem mit dem FC Bayern München in Verbindung gebracht. „Den Anruf der Bayern gab es nicht. Wenn er dann kommt, entscheide ich, ob ich abnehme oder nicht”, sagte Mislintat am Sonntag beim Pay-TV-Sender Sky. „Fakt ist und bleibt: Sasa hat noch ein Jahr Vertrag und wir sprechen auch mit ihm über eine ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!