Nürburg

„Nürburgring-Königin” Sabine Schmitz gestorben

Sabine Schmitz       -  Sabine Schmitz war 1996 die erste Frau, die beim 24 Stunden-Rennen auf dem Nürburgring triumphieren konnte.
Foto: picture alliance / dpa | Sabine Schmitz war 1996 die erste Frau, die beim 24 Stunden-Rennen auf dem Nürburgring triumphieren konnte.

Die neben dem Nürburgring in Adenau geborene Schmitz war 1996 die erste Frau, die beim 24 Stunden-Rennen auf ihrer Heimstrecke triumphieren konnte. Ein Jahr später verteidigte sie den Titel und holte 1998 auch als erste Frau den Meistertitel in der Langstreckenserie VLN.

Internationale Bekanntheit erlangte sie durch ihre Auftritte in der britischen Kult-Serie „Top Gear”. Auch in Deutschland moderierte die „Nürburgring-Königin” diverse Motorsportmagazine im Fernsehen und chauffierte Touristen und Interessierte mit dem Renntaxi durch die „Grüne Hölle”. Die Zahl der dabei zurückgelegten Runden liegt bei mehr als 20.000.

Bis 2019 fuhr Schmitz noch Rennen und wollte auch 2020 an den Start gehen. Doch der Krebs, an dem sie seit 2017 litt, verhinderte ein Comeback auf der Rennstrecke.

© dpa-infocom, dpa:210317-99-858389/2

Themen & Autoren
dpa
Deutsche Presseagentur
Fernsehen
Moderatorinnen und Moderatoren
Nürburgring
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!