Ohne Wohlfühlfaktor: Gold-Hoffnung Hinze legt los

Emma Hinze       -  Bei der Bahnrad-WM unmittelbar vor der Corona-Pandemie war Emma Hinze mit dreimal Gold der große Star.
Foto: Sebastian Gollnow/dpa | Bei der Bahnrad-WM unmittelbar vor der Corona-Pandemie war Emma Hinze mit dreimal Gold der große Star.

Von den Unterkünften im Athletendorf war Emma Hinze „geschockt”, das berüchtigte Quarantäne-Hotel will sie „auf keinen Fall erleben” und die Konkurrenz kann sie nach gut 18 Monaten Corona-Pause nicht einschätzen. Deutschlands große Gold-Hoffnung steht vor dem Auftakt der Bahnrad-Wettbewerbe bei den Olympischen Spielen vor einer ungemütlichen Reise ins Ungewisse. Wenn es so perfekt wie bei ihrem dreifachen WM-Coup in Berlin kurz vor der Pandemie läuft, wird sie Tokio als großer Star im deutschen Olympia-Team verlassen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung