Ostsee statt Copacabana: Auch Beach-Stars im Trend

Beachvolleyball       -  Julius Thole (l) und Clemens Wickler in Aktion.
Foto: Pavel Golovkin/AP/dpa | Julius Thole (l) und Clemens Wickler in Aktion.

Brasilien gestrichen, Rom abgesagt, kein Major vor 10.000 Fans in Hamburg - noch immer leidet auch der Beachvolleyball heftig an den Folgen der Corona-Pandemie. Auf der Welttour gibt es zwar wieder einige kleine sogenannte Ein-Sterne-Turniere. In Deutschland öffneten die von Athleten selbst gegründete Beach-Liga und die nationale Tour einige Spielmöglichkeiten. Doch die großen Vier- oder Fünf-Sterne-Events, auf denen auch Punkte für die Olympia-Qualifikation vergeben werden, sind nicht in Aussicht. „Das hat uns das komplette Ziel für die Saison genommen”, sagte Sandra Ittlinger aus Berlin, die mit ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung