O'Sullivan, Trump, Selby: Die Favoriten bei der Snooker-WM

Ronnie O'Sullivan       -  Der Titelverteidiger macht traditionell den Auftakt bei der Snooker-WM: In diesem Jahr Ronnie O'Sullivan.
Foto: Richard Sellers/PA Wire/dpa | Der Titelverteidiger macht traditionell den Auftakt bei der Snooker-WM: In diesem Jahr Ronnie O'Sullivan.

32 Teilnehmer, 17 Tage, ein Champion: Im Crucible Theatre von Sheffield wird vom heutigen Samstag an (11.00 Uhr/Eurosport) ein neuer Snooker-Weltmeister gesucht. Der Titelverteidiger - in diesem Jahr der Engländer Ronnie O'Sullivan - macht traditionell den Auftakt. Deutsche Spieler sind nicht dabei, die meisten Favoriten kommen aus Großbritannien. RONNIE O'SULLIVAN (ENGLAND/45 JAHRE): Der Titelverteidiger kämpft um seine siebte WM-Krönung. Im Vorjahr überstand „The Rocket” gleich mehrere schwierige Matches und gewann am Ende das Finale mit 18:8 gegen Landsmann Kyren Wilson. O'Sullivan gilt als ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!