Para-Sprinterin Bensusan: „Bin der Depression davongelaufen”

Irmgard Bensusan       -  Litt an Depressionen und redet nun offen darüber: Para-Sprinterin Irmgard Bensusan.
Foto: Jens Büttner/zb/dpa | Litt an Depressionen und redet nun offen darüber: Para-Sprinterin Irmgard Bensusan.

Es überraschte sie, dass alle überrascht waren: Im vergangenen Herbst informierte Irmgard Bensusan ihre Familie darüber, dass sie drei Jahre an Depressionen litt. Nun ging sie an die Öffentlichkeit. Und wurde in beiden Fällen durch die Reaktionen überrascht. „Ich dachte, dass es doch alle gewusst haben mussten”, sagte die Sprinterin der Deutschen Presse-Agentur und führte aus: „Meine Familie hat mitbekommen, durch welche schweren Zeiten ich gegangen bin. Und ich habe in jedem Interview erzählt, in welchem Loch ich nach meinem Unfall war.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung