Berlin

Cloud9 holt LoL-Spieler Perkz nach Nordamerika

Perkz       -  Luka „Perkz” Perkovic verlässt G2 Esports.
Foto: Christoph Soeder/dpa | Luka „Perkz” Perkovic verlässt G2 Esports.

Der ehemalige Star-Spieler von G2 Esports hat bereits ein neues Team: Cloud9 hat am Freitag den Wechsel von Luka „Perkz” Perkovic ins League-of-Legends-Team der nordamerikanischen Organisation bestätigt.

„Wir bringen den erfolgreichsten und beeindruckendsten westlichen Spieler in der Geschichte von League of Legends zu Cloud9”, twitterte die Organisation zusammen mit einem Ankündigungsvideo.

Am Dienstag zuvor hatte der europäische Meister G2 Esports den Abtritt von Perkz bekanntgegeben. Dem gingen Wochen der Spekulationen um die Zukunft des Botlaners, der seine Karriere auf der Midlane gestartet hatte, voraus.

Der Kroate war seit 2015 bei G2 und holte mit dem Team unter anderem den Titel im Mid-Season Invitational 2019, mehrere Trophäen in der europäischen Liga LEC und wurde Vizeweltmeister 2019.

Anfang 2020 wechselte Perkz zunächst auf seine ursprüngliche Position als Midlaner zurück, die er 2018 an Rasmus „Caps” Winther nach dessen Wechsel von Fnatic abgetreten hatte. Zur Sommersaison kam es dann erneut zum Wechsel und Perkz ging zurück auf die Botlane.

Bei Cloud9 wird er in der nordamerikanischen Liga LCS erneut als Midlaner antreten. „Perkz kommt nicht nach NA um in Rente zu gehen und einen großen Gehaltsscheck einzustecken”, sagte Cloud9s Geschäftsführer Jack Etienne laut einer Mitteilung. „Er ist hier, um sowohl in- als auch außerhalb unserer Region zu dominieren.”

Schon zuvor war der Wechsel von Perkz zu Cloud9 aus mehreren Quellen angekündigt worden. Dem E-Sport-Journalisten Jacob Wolf zufolge hatte G2 eine Ablösesumme von knapp 5 Millionen US-Dollar gefordert.

© dpa-infocom, dpa:201117-99-367734/6

Weitere Artikel
Themen & Autoren
dpa
Nordamerika
Twitter
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!