Melbourne

Petkovic: Corona auch als „Chance” sehen

Andrea Petkovic       -  Sieht durch Corona tiefgreifende Veränderungen auch im Sport: Andrea Petkovic.
Foto: Robert Michael/zb/dpa | Sieht durch Corona tiefgreifende Veränderungen auch im Sport: Andrea Petkovic.

Sie glaube, „dass Corona eine Chance ist”, sagte die 33-Jährige, die sich derzeit in Melbourne vor den Australian Open (ab 8. Februar) in Quarantäne befindet, der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung”. „Als Tennisprofis sind wir natürlich so indoktriniert, dass wir um jeden Preis gewinnen wollen. Je mehr Termine, je mehr Siege, desto mehr Geld. Wir sind Teil dieser exzessiven Marktwirtschaft und sollten tatsächlich mal über das große Ganze nachdenken.”

Sie hoffe, „dass wir irgendwann mutig genug sind, Dinge wirklich neu zu denken”, sagte Petkovic, die zuletzt ein viel gelobtes Buch veröffentlicht und mehrfach die ZDF-„Sportreportage” moderiert hatte. „Ich glaube aber auch, dass das noch Zeit brauchen wird. Dass diese Krise, so schwer sie ist, noch nicht der Auslöser dafür sein wird.”

© dpa-infocom, dpa:210124-99-146651/4

Weitere Artikel
Themen & Autoren
dpa
Andrea Petkovic
Australian Open
Bücher
Covid-19-Pandemie
Interviews
Krisen
Mut
Profi-Tennisspieler
Quarantäne
ZDF
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!