London

Prinz William freut sich über Fußball-Comeback in England

Prinz William       -  Präsident des englischen Fußballverbands: Prinz William.
Foto: Jonathan Brady/PA Wire/dpa | Präsident des englischen Fußballverbands: Prinz William.

„Es tut so gut, den Fußball zurück zu haben, wir haben ihn alle vermisst”, schrieb der Herzog von Cambridge. „Danke an alle Beteiligten für ihre harte Arbeit, um das möglich zu machen.”

Nach gut dreimonatiger Unterbrechung wegen der Coronavirus-Pandemie rollt der Ball in der Premier League seit Mittwochabend wieder. Vor dem Anpfiff wurde mit einer Schweigeminute der Opfer des Virus gedacht. Zudem trugen die Spieler auf ihren Trikots ein blaues Herz als Tribut an die Mitarbeiter des nationalen Gesundheitsdienstes NHS.

Da Prinz William auch der Präsident des englischen Fußballverbands ist, dürfte er die erste Partie mit besonderem Interesse verfolgt haben. Er ist nämlich schon lange ein Fan von Aston Villa und wurde in der Vergangenheit mehrfach bei Spielen des Clubs im Stadion gesichtet. Vorerst wird William sein Lieblingsteam aber nur vor dem Fernseher anfeuern. Denn auch in England wird aus Sicherheitsgründen ohne Zuschauer gespielt.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
dpa
Aston Villa
Britische Monarchie
England
Fußball
Fußball-Verbände
Königshäuser
Premier League
Twitter
William Mountbatten-Windsor
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!