Protest statt Party: PSG ist Meister - und hat nur Probleme

Paris Saint-Germain - RC Lens       -  Die Spieler von PSG feiern den Treffer von Lionel Messi.
Foto: Michel Euler/AP/dpa | Die Spieler von PSG feiern den Treffer von Lionel Messi.

Im Prinzenpark herrschte eine gespenstische Atmosphäre. Als der Schlusspfiff ertönte und die insgesamt zehnte französische Meisterschaft für Paris Saint-Germain vorzeitig perfekt war, hatten die Ultras das Stadion längst verlassen. Protest statt Party. Die Botschaft der frustrierten Anhänger richtete sich erneut gegen die Clubführung und ihre Transferstrategie. PSG zog dank Lionel Messi durch das schnöde 1:1 gegen RC Lens zwar mit Rekordmeister AS St. Etienne gleich, hat gefühlt aber nur Probleme und viel aufzuarbeiten. Boykott der Ultras Das frühe Aus in der Champions League gegen Real Madrid überlagert beim ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!