Madrid

Real Madrid siegt und bleibt im Titelrennen

Real Madrid - SD Eibar       -  Reals Casemiro (r) und Eibars Kike Garcia (M) im Zweikampf um den Ball.
Foto: Bernat Armangue/AP/dpa | Reals Casemiro (r) und Eibars Kike Garcia (M) im Zweikampf um den Ball.

Die Madrilenen unter der Führung von Coach Zinédine Zidane gewannen souverän mit 2:0 (1:0) gegen SD Eibar und zogen damit zumindest bis Montagabend am FC Barcelona vorbei. Die Königlichen rückten mit dem Sieg auf drei Punkte an Tabellenführer und Stadtrivale Atlético Madrid heran, der am Sonntag zum Auswärtsspiel beim Tabellenvierten FC Sevilla antritt.

Real ging in der 41. Minute durch Marco Asensio hochverdient in Führung. Der Rekordmeister war im ersten Durchgang die klar bessere Mannschaft, traf einmal die Latte (22.) und bekam zwei Tore wegen Abseits nicht anerkennt (5./36.). In der 73. Minute erhöhte Karim Benzema nach einer Flanke von Vinícius Júnior per Kopf auf 2:0.

Real musste erneut auf Kapitän Sergio Ramos verzichten, der sich bei der spanischen Nationalmannschaft an der Wade verletzte. Die Mannschaft konnte trotzdem ihre Serie von zuvor zehn Spielen ohne Niederlage ausbauen. Toni Kroos, der die deutschen WM-Qualifikationsspiele wegen Adduktorenproblemen verpasst hatte, wurde nach einer Stunde eingewechselt.

Für Real Madrid steht als nächste Aufgabe am Dienstag (21.00 Uhr/Sky) das Hinspiel des Champions-League-Viertelfinales gegen den FC Liverpool von Jürgen Klopp auf dem Programm.

© dpa-infocom, dpa:210403-99-75581/2

Themen & Autoren / Autorinnen
dpa
Atlético Madrid
FC Barcelona
FC Liverpool
FC Sevilla
Jürgen Klopp
Marco Asensio
Primera Division
Real Madrid
Sergio Ramos
Spanische Nationalmannschaften
Toni Kroos
Zinédine Zidane
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!