Rebensburg auf Formsuche - Shiffrin holt 63. Weltcup-Sieg

Viktoria Rebensburg       -  Viktoria Rebensburg kam beim Riesenslalom in Lienz nicht über Rang 14 hinaus.
Foto: Marco Trovati/AP/dpa | Viktoria Rebensburg kam beim Riesenslalom in Lienz nicht über Rang 14 hinaus.

Im Zielraum schüttelte Viktoria Rebensburg den Kopf, noch immer ist sie in ihrer Lieblingsdisziplin auf der Suche nach ihrer Form. Im achten Weltcup-Rennen der Saison fuhr die 30 Jahre alte Skirennfahrerin beim Riesenslalom in Lienz mit Platz 14 ihr bisher schlechtestes Ergebnis in diesem Winter ein. „Es war nicht so mein Tag. Sagen wir es mal so: Ich habe versucht, so zu fahren wie im Training. Aber ich habe nicht so richtig das Gefühl und den Rhythmus gefunden”, sagte Rebensburg, die nach einem verpatzen ersten Durchgang beim 50. Weltcup in Lienz wenigstens noch fünf Ränge gutmachen konnte. ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung