Remis für Foda zum Abschied - England in guter Form

England - Elfenbeinküste       -  Englands Torschütze Ollie Watkins (l) jubelt mit Raheem Sterling nach dem 1:0.
Foto: Adam Davy/PA Wire/dpa | Englands Torschütze Ollie Watkins (l) jubelt mit Raheem Sterling nach dem 1:0.

Trainer Franco Foda hat sich mit einem Remis von der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft verabschiedet. Nach dem WM-Aus in den Playoffs gegen Wales erkämpfte Österreich im Freundschaftsspiel in Wien im letzten Spiel Fodas als Nationalcoach gegen Schottland noch ein spätes 2:2 (0:1). Im Duell der WM-Playoff-Verlierer setzte sich Italien gegen die Türkei von Coach Stefan Kuntz mit 3:2 (2:1) durch. In guter WM-Form präsentierte sich rund acht Monate vor dem Start des Turniers in Katar bereits EM-Finalist England, das im Wembley-Stadion 3:0 (2:0) gegen die Elfenbeinküste gewann. Spanien setzte sich ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!