Rhein-Neckar Löwen unterliegen Hamburg 28:34

Rhein-Neckar Löwen - HSV Hamburg       -  Hamburgs Azat Valiullin jubelt über ein Tor gegen die Rhein-Neckar Löwen.
Foto: Uwe Anspach/dpa | Hamburgs Azat Valiullin jubelt über ein Tor gegen die Rhein-Neckar Löwen.

Aufsteiger HSV Hamburg hat den Rhein-Neckar Löwen den nächsten Dämpfer in der Handball-Bundesliga verpasst. Die Norddeutschen setzten sich mit 34:28 (18:16) in Mannheim durch und machten einen weiteren großen Schritt in Richtung Ligaverbleib. Die Gäste ließen sich vor 3220 Zuschauern auch von einem frühen 1:3-Rückstand nicht nervös machen. Rechtsaußen Frederik Bo Andersen brachte die Hamburger beim 4:3 (8.) erstmals in Führung. 13 Minuten später baute der dänische Rechtsaußen den Vorsprung beim 12:7 (17.) auf fünf Tore aus. Kurz nach der Pause traf Lukas Nilsson zum 18:18 für die ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!