SCHACH:

Bei Federschmidt platzt der Knoten

Schach (bitt)

Regionalliga Nordwest

 

SC Kitzingen 05 – SK Klingenberg 3,0 : 5,0  
SV Stetten – FC Marktleuthen 4,0 : 4,0  
PTSV SK Hof – Kronacher SK 3,0 : 5,0  
SC Höchstadt/A. – TSV Rottendorf 2,5 : 5,5  
SF Sailauf – SK Bad Neustadt 3,5 : 4,5  

 

 

1. (1.) TSV Rottendorf 2 2 0 0 11,5 4  
2. (3.) SK Klingenberg 2 2 0 0 9,5 4  
3. (4.) Kronacher SK 2 1 1 0 9,0 3  
4. (4.) SK Bad Neustadt 2 1 1 0 8,5 3  
5. (1.) SC Kitzingen 05 2 1 0 1 9,0 2  
6. (4.) SV Stetten 2 0 2 0 8,0 2  
7. (4.) SC Höchstadt/A. 2 0 1 1 6,5 1  
8. (9.) FC Marktleuthen 2 0 1 1 6,0 1  
9. (8.) SF Sailauf 2 0 0 2 7,0 0  
10. (9.) PTSV SK Hof 2 0 0 2 5,0 0  

 

SF Sailauf – SK Bad Neustadt 3,5:4,5. Mit Punkteteilungen durch Harald Bittner (4), Stefan Lang (1), Alexander Stumpf (7) und Markus Markert (5) sah es lange Zeit friedlich aus. Hans Weck (3) überstand einen Königsangriff, verpasste aber im Turmendspiel den möglichen Kontersieg. Thomas Söder (2) gab einen Bauern für eine Druckstellung und nutzte eine Unachtsamkeit zur Führung aus. Die Gastgeber konnten noch ausgleichen, ehe Ralf Federschmidt (8) in einer zweischneidigen Position seinen Freibauern entscheidend in Szene setzte. Nach wenig angenehmen Ergebnissen in der Vorsaison konnte er damit seinen Knoten lösen und das Team zum Sieg führen.

Es spielten: Alexander Zentgraf – Stefan Lang remis, Andreas Grod – Thomas Söder 0:1, Magnus Junker – Hans Weck remis, Gebhard Elbert – Harald Bittner remis, Norbert Aßmann – Markus Markert remis, Klaus Oster – Marc Filbry 1:0, Robin Hasenstab – Alexander Stumpf remis, René Christ – Ralf Federschmidt 0:1.

Unterfrankenliga

 

SC Obernau – SC Kitzingen 05 II 4,5 : 3,5  
SK Mömbris – SC Prichsenstadt 4,0 : 4,0  
SV Würzburg II – Aschaffenb.Schweinheim 5,5 : 2,5  
SK Klingenberg II – TV Faulbach 5,5 : 2,5  
SK Mainaschaff – SC Bad Königshofen 3,0 : 5,0  

 

 

1. (2.) SV Würzburg II 3 3 0 0 16,5 6  
2. (1.) SK Mainaschaff 3 2 0 1 14,5 4  
3. (4.) SC Bad Königshofen 3 2 0 1 13,5 4  
4. (3.) Aschaffenb.Schweinheim 3 2 0 1 12,0 4  
5. (5.) SK Mömbris 3 1 1 1 12,0 3  
6. (6.) SC Prichsenstadt 3 1 1 1 11,5 3  
7. (8.) SC Obernau 3 1 0 2 11,5 2  
8. (9.) SK Klingenberg II 3 1 0 2 11,0 2  
9. (7.) SC Kitzingen 05 II 3 1 0 2 10,5 2  
10. (10.) TV Faulbach 3 0 0 3 7,0 0  

 

SK Mainaschaff – SC Bad Königshofen 3:5. Anastasia Savina (1), Andreas Kräußling (3), Lutz Müller (5) und Gunter Beyersdorf (8) brachten die Bad Königshöfer Strategen auf die Siegerstraße. Gerd Jahrsdörfer (4) und Benedikt Weikert (7) rundeten mit Remisen den Erfolg ab.

Die Partien: Michael Konik – Anastasia Savina 0:1, Jochen Schricker – Timo Helm 1:0, Marco Lindner – Andreas Kräußling 0:1, Ralph Pabel – Gerd Jahrsdörfer remis, Lutz Sittinger – Lutz Müller 0:1, Walter Scheer – Roland Müller 1:0, Ralf Messenzehl – Benedikt Weikert remis, Jürgen Sauer – Gunter Beyersdorf 0:1.

Kreisliga Haßberge/Rhön

 

TSV Bad Kissingen II – SK Bad Neustadt III 3,5 : 4,5  
SC Bergrheinfeld II – Sfr Bad Kissingen 4,5 : 3,5  
SpVgg Hambach – SV Römershag 6,0 : 2,0  
SC Knetzgau – DT Münnerstadt 4,5 : 3,5  
SK Bad Neustadt II – TSV Trappstadt 4,5 : 3,5  

 

 

1. (2.) SK Bad Neustadt II 3 3 0 0 15,0 6  
2. (1.) Sfr Bad Kissingen 3 2 0 1 17,0 4  
3. (4.) SC Knetzgau 3 2 0 1 12,5 4  
3. (4.) SC Bergrheinfeld II 3 2 0 1 12,5 4  
3. (4.) SK Bad Neustadt III 3 2 0 1 12,5 4  
6. (9.) SpVgg Hambach 3 1 0 2 11,5 2  
7. (7.) TSV Trappstadt 3 1 0 2 11,0 2  
7. (3.) SV Römershag 3 1 0 2 11,0 2  
9. (8.) DT Münnerstadt 3 1 0 2 10,5 2  
10. (10.) TSV Bad Kissingen II 3 0 0 3 6,5 0  

 

TSV Bad Kissingen II – SK Bad Neustadt III 3,5:4,5. Zunächst gingen die Hausherren in Führung, was aber durch Lothar Filbry (6) egalisiert wurde. Nach den Friedensschlüssen von Heribert Lorz (1) und Kurt Demling (7) war es an den Gästen, durch Bruno Loke (8) in Führung zu gehen, die allerdings auch nicht lange Bestand hatte – 3:3. An den verbliebenen Brettern hatte der Gast klare Vorteile. Hermann Scherf (3) siegte, Klaus Götzelmann (5) stellte mit einem Remis den knappen Erfolg sicher.

Die Begegnungen: Thomas Reinhard – Heribert Lorz remis, Abdul Latif Saraiji – Wolfgang Poppe 1:0, Justin Trufanov – Hermann Scherf 0:1, Sepp Schiklang – Udo Baumann 1:0, Peter Vogel – Klaus Götzelmann remis, Bertalan Muri – Lothar Filbry 0:1, Daniel Resch – Kurt Demling remis, Reiner Oertel – Bruno Loke 0:1.

SK Bad Neustadt II – TSV Trappstadt 4,5:3,5. Nach mehreren Auftaktremisen setzten – dank freigelassenem Brett kampflos – Niklas Orf (8) und Marcus Memmler (3) die Marke auf 4:2 für die Bad Neustädter Reserve. Ein weiteres Remis durch Nikolaj Pochodun (7) stellte den Heimsieg sicher, während nach einem groben Patzer des Gegners Stefan Seiler (2) die TSV-Fahne mit seinem Ehrenpunkt aufrecht hielt.

Im Einzelnen: Michael Treibel – Michael Böckler remis, Gerd Menninger – Stefan Seiler 0:1, Marcus Memmler – Stefan Hutzler 1:0, Gerd Heerlein – Christian Gerstner remis, Joachim Dorst – Matthias Graf remis, Karsten Müller – Michael Zolker remis, Nikolaj Pochodun – Lukas Gerstner remis, Niklas Orf 1:0 kampflos.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Trappstadt
  • Bad Königshofen
  • Bad Neustadt
  • Anastasia
  • Karsten Müller
  • Roland Müller
  • Stefan Lang
  • TSV Rottendorf
  • TSV Trappstadt
  • Udo Baumann
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!