TISCHTENNIS: LANDESLIGA

Brendlorenzen schüttelt zwei Verfolger ab

Tischtennis

Landesliga Nordnordwest Männer Bayern

DJK Niedernberg – TSV Brendlorenzen 2:9
TSV Eintracht Eschau – DJK Niedersteinbach 9:3
TV Bürgstadt – TSG Kleinostheim 8:8
DJK Kleinwallstadt – TSV Brendlorenzen 3:9

1. (1.) TSV Brendlorenzen 12 10 1 1 104 : 42 21 : 3
2. (2.) TSV Eintracht Eschau 11 9 1 1 95 : 62 19 : 3
3. (3.) DJK Niedernberg 11 7 1 3 80 : 62 15 : 7
4. (4.) TV Marktheidenfeld I 10 4 3 3 70 : 72 11 : 9
5. (5.) DJK Kleinwallstadt 11 5 1 5 67 : 69 11 : 11
6. (6.) TSV Bad Königshofen III 10 4 1 5 59 : 68 9 : 11
7. (7.) TV Poppenlauer 10 4 0 6 63 : 64 8 : 12
8. (8.) TV Bürgstadt 10 2 2 6 65 : 81 6 : 14
9. (9.) DJK Niedersteinbach 11 2 0 9 56 : 90 4 : 18
10. (10.) TSG Kleinostheim 12 1 2 9 54 : 103 4 : 20

DJK Niedernberg – TSV Brendlorenzen 2:9 (12:27). Gegen die Materialmannschaft aus Niederberg ließen in den Doppeln sowohl Steube/Menzel als auch Haase/Gapp ihren Gegner keine Chance und punkteten für Brendlorenzen. Lediglich das Duo Schulze/Hüllmantel musste sich geschlagen geben. Die einzige Niederlage in den Einzeln kassierte Maximilian Gapp. Er kam mit dem alten Haudegen Helmut Schnabel nicht zurecht und verlor in drei Sätzen. Den beiden TSV-Spitzen blieb es vorbehalten, diese Partie zu beenden. Ingo Steube schlug Piper 3:1, Heiko Menzel Niederalt mit 3:0.

Punkte für Brendlorenzen: Ingo Steube/Heiko Menzel 1, Konrad Haase/Maximilian Gapp 1, Ingo Steube 2, Heiko Menzel 2, Konrad Haase 1, Bastian Schulze 1, Dominik Hüllmantel 1.

DJK Kleinwallstadt – TSV Brendlorenzen 3:9 (18:31). Im Abendspiel standen sich in Kleinwallstadt die beiden Mannschaften gegenüber, die die vorige Saison punktgleich auf dem zweiten Platz beendet hatten. Diesmal waren die Teams nicht auf Augenhöhe. Die Doppeleröffnung lief gut, Steube/Menzel fuhren einen 3:1-Erfolg ein. Am anderen Tisch kamen Haase/Gapp mit Roßmeißl und dem Materialspieler Braun bei ihrer 0:3-Niederlage nicht zurecht. Schulze/Hüllmantel bewiesen Nervenstärke und gewannen im fünften Satz. Einige leichte Fehler kosteten Menzel den Sieg gegen Roßmeißl. Ingo Steube hielt Braun mit 3:0 in Schach.

Zwar verlor Max Gapp gegen Marian Krämer, dafür punktete Konrad Haase gegen Raban Krämer. Alle folgenden Einzel gingen an Brendlorenzen. Schwer zu ackern hatte Dominik Hüllmantel gegen Geisler, der auf der Rückhand mit Noppen außen agiert. Jeder Satz verlief eigentlich eindeutig, der fünfte Satz für Hüllmantel (11:6).

Punkte für Brendlorenzen: Ingo Steube/Heiko Menzel 1, Bastian Schulze/Dominik Hüllmantel 1, Ingo Steube 2, Heiko Menzel 1, Konrad Haase 2, Bastian Schulze 1, Dominik Hüllmantel 1. (al)

Schlagworte

  • Andreas Albert
  • Brendlorenzen
  • TSV Brendlorenzen
  • TV Marktheidenfeld
  • Tischtennis
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!