FUßBALL: A-KLASSE RHÖN 3

Seriensieger Mellrichstadt/Frickenhausen

Fußball

A-Klasse Rhön 3

 

Mellrichstadt/Frickenh. – Großwenkh./Seubrigsh. 6:0  
Wargolsh. I/Wülfersh. II – Hendungen-Sondh./Gr. 1:6  
Burgwallbach/Leutersh. II – TSV Irmelshausen 2:1  
FC Ober-/Mittelstreu – FSV Hohenroth 2:2  
DJK Eußenhausen – O'elsbach/Ober-U'waldb. 2:3  
SG Sandberg I/Waldberg II – Bastheim/Reyersb. 1:0  

 

 

1. (1.) SG Hendungen-Sondh./Gr. 21 17 2 2 63 : 20 53  
2. (2.) SG Sandberg I/Waldberg II 21 15 2 4 58 : 31 47  
3. (3.) O'elsbach/Ober-U'waldb. 21 14 3 4 80 : 44 45  
4. (4.) SG Mellrichstadt/Frickenh. 21 14 3 4 60 : 29 45  
5. (5.) FSV Hohenroth 21 8 5 8 40 : 40 29  
6. (6.) FC Ober-/Mittelstreu 21 8 4 9 33 : 41 28  
7. (7.) Großwenkh./Seubrigsh. 22 7 4 11 36 : 51 25  
8. (8.) TSV Irmelshausen 22 6 6 10 40 : 46 24  
9. (9.) TSV Ostheim 21 5 8 8 48 : 58 23  
10. (10.) TSG Bastheim/Reyersb. 22 7 2 13 30 : 54 23  
11. (11.) DJK Eußenhausen 21 5 5 11 41 : 57 20  
12. (12.) Burgwallbach/Leutersh. II 21 4 4 13 25 : 45 16  
13. (13.) SG Wargolsh. I/Wülfersh. II 21 2 4 15 23 : 61 10  

 

SG Mellrichstadt/Frickenhausen – SG Großwenkheim/Seubrigshausen 6:0 (1:0). Beim 6:0-Erfolg gegen die SG Seubrigshausen/Großwenkheim, dem fünften Sieg hintereinander, überzeugte die SG Mellrichstadt/Frickenhausen mit spielerischer Qualität, Kampfgeist und tankte kräftig Selbstvertrauen für die anstehenden Schlagerspiele bei der SG Oberelsbach und daheim gegen Tabellenführer SG Hendungen. „In der ersten Halbzeit hat Großwenkheim noch ganz gut mitgehalten, aber danach hatten wir sie voll im Griff“, fasste SG-Sprecher Rainer Leeb die 90 Minuten zusammen.

Tore: 1:0 Marvin Blum (36.), 2:0 Kai Breier (50.), 3:0 Markus Trupp (54.), 4:0 Patrick Stahl (77.), 5:0 Markus Trupp (83.), 6:0 Maximilian Landgraf (87.).

SG Wargolshausen I/Wülfershausen II – SG Hendungen-Sondheim/Grabfeld 1:6 (1:3). „Wir sind nicht durch dieses Spiel hier abgestiegen“, sagte der Wargolshäuser Thorsten Kürschner nach dem 1:6 gegen den Titelfavoriten, „unsere Punkte mussten wir woanders holen. Dass gegen Hendungen nicht viel zu holen war, das wussten wir. Es war auch ein hoch verdienter Sieg. Das müssen wir einfach anerkennen.“

Tore: 0:1 Noah Stock (22., Foulelfmeter), 0:2 Kristen Hess (32.), 0:3 Nico Reußenzehn (35.), 1:3 Peter Büttner (45.), 1:4 Nico Reußenzehn (49.), 1:5 Alexander Sopp (62.), 1:6 Alexander Schöppach (89.).

SG Sandberg I/Waldberg II – TSG Bastheim/Reyersbach 1:0 (0:0). Es war keine Partie, die die Zuschauer von den Sitzen riss. Im Gegenteil, vor allem der Gastgeber enttäuschte, musste allerdings auch vier Stammspieler ersetzen. „Dann tut man sich auch gegen einen vermeintlich schwächeren Gegner schwer“, war nicht nur Sebastian Friedel erleichtert, dass am Ende die drei Punkte in Sandberg blieben.

Tor: 1:0 Benjamin Endres (52.).

SV Burgwallbach/Leutershausen II – TSV Irmelshausen 2:1 (2:0). Es sind zwar noch immer vier Punkte bis zum rettenden Ufer, aber die Burgwallbach/Leutershäuser schöpfen in Sachen Klassenerhalt wieder Hoffnung. Zumal gegen Irmelshausen auch die Leistung passte. „Wir haben richtig guten Fußball gespielt“, zeigte sich Coach Michael Treibel äußerst zufrieden. Was er bemängelte, war die Chancenverwertung, die ließ zu wünschen übrig.

Tore: 1:0 Markus Fleckenstein (9.), 2:0 Marin Wirsing (18.), 2:1 Klaus Werner (53.).

DJK Eußenhausen – SG Oberelsbach/Ober-Unterwaldbehrungen 2:3 (2:1). Das war ein verdammt hartes Stück Arbeit für die Gäste, bis klar war, dass sie die drei Punkte mit nach Hause nehmen. „Der Ausgleich wäre mehr als verdient gewesen“, trauerte der Eußenhäuser Georg Breunig den verpassten Chancen der DJK nach. Der Gastgeber ging hochmotiviert an die Aufgabe heran – und ärgerte sich hernach über die vermeidbare Niederlage.

Tore: 1:0 Julius Jessenberger (26.), 1:1 Sandro Hammel (43.), 2:1 Ronny Sitzmann (45.+1), 2:2 Sandro Hammel (64.), 2:3 Matthias Martin (76.).

FC Ober-/Mittelstreu – FSV Hohenroth 2:2 (2:0). Tja, wer sich auf einer 2:0-Führung ausruht, darf sich nicht wundern, wenn der Gegner am Ende doch noch einen Punkt mit nach Hause nimmt. Geschehen in Mittelstreu, wo es die Hausherren versäumten, im zweiten Abschnitt den Sack zuzumachen. Lukas Reichert hatte zweimal die Gelegenheit, auf 3:0 zu erhöhen. „Da haben wir die Entscheidung verpasst“, resümierte Julius Link.

Tore: 1:0 Thomas Kunka (41.), 2:0 Marvin Reß (45.), 2:1 Christian Werner (80., Foulelfmeter), 2:2 Pascal Straub (90.). (phü/rd)

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Peter Hüllmantel
  • Rudi Dümpert
  • A-Klasse Rhön 3
  • DJK Eußenhausen
  • Eußenhausen
  • FSV Hohenroth
  • Irmelshausen
  • Klaus Werner
  • TSV Ostheim
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!