FUßBALL: REGIONALLIGA BAYERN

Aubstadt: Die neue Rolle des Daniel Leicht

Aubstadts Daniel Leicht (links) agierte im Heimspiel gegen den TSV Rosenheim (rechts Matthias Heiß) als zweite Spitze und brachte sein Team mit dem 1:0 kurz vor der Pause auf die Siegerstraße. Foto: Anand Anders

„Wir haben heute sicher nicht unser bestes Spiel gemacht, aber das Wichtigste waren die drei Punkte, wodurch wir einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht haben“, freute sich Aubstadts Trainer Josef Francic. Nach drei Unentschieden und einer Niederlage aus den letzten vier Spielen war ihm die Erleichterung über den 2:0 (1:0)-Erfolg seiner Mannschaft gegen den TSV 1860 Rosenheim deutlich anzumerken. Denn bei einer Niederlage wären die Rosenheimer bis auf zwei Punkte an den TSV Aubstadt herangerückt. So aber verschafften sich die Grabfelder wieder etwas Luft nach unten und können die nächsten Aufgaben ohne den ganz großen Druck angehen.

Aubstadt wählt andere Taktik

Zunächst mussten sich die gut 500 Zuschauer aber in Geduld üben. Da die Rosenheimer nach über sechs Stunden Busfahrt verspätet in Aubstadt ankamen, wurde der Anstoß um 15 Minuten nach hinten verlegt. Als es dann endlich los ging, sah man im Vergleich zu den letzten Heimspielen eine ganz andere Aubstädter Mannschaft. Die im 4-4-2-System agierenden Schützlinge von Josef Francic, bei denen überraschenderweise Daniel Leicht neben Michael Dellinger als zweite Sturmspitze agierte, warteten diesmal nämlich nicht ab, sondern liefen die Oberbayern tief in deren Hälfte an. „Wir wollten einen schnelles Tor. Allerdings habe ich beim Pressing etwas die Frequenz vermisst“, sah es Francic.

Nachdem die ersten Angriffsbemühungen der Hausherren verpufft waren, konnten sich die Aubstädter nach neun Minuten bei ihrem Torhüter Christian Mack bedanken. Kapitän Dominik Grader rutschte im Mittelfeld weg und auf einmal war Danijel Majdancevic, mit sieben Treffern bester Torschütze der Gäste, frei durch. Im Eins-zu-Eins-Duell blieb allerdings Mack, der lange stehen blieb, der Sieger. In der Folge gab es aufgrund von Foulspielen immer wieder Unterbrechungen, sodass zunächst kein Spielfluss aufkommen konnte.

Feser rettet spektakulär

So entstand dann auch nach einer Standardsituation die beste Torchance der Aubstädter in der ersten Halbzeit. Ein Freistoß aus 18 Metern wurde von Ingo Feser, dem Mann für die ruhenden Bällen, nur kurz angetippt und Martin Thomann knallte die Kugel an den Pfosten. Als bereits alles auf ein torloses Remis zur Pause hindeutete, überschlugen sich kurz vor dem Kabinengang noch einmal die Ereignisse. Nachdem der Ball eher zufällig zum Rosenheimer Sebastian Hölzl gelangt war, hätte der ihn eigentlich nur noch ins leere Tor schieben müssen. Doch Ingo Feser setzte zu einer klasse Grätsche an und klaute Hölzl den Ball noch vom Fuß (42).

Fotoserie

Aubstadt - Rosenheim

zur Fotoansicht

Und es sollte noch besser kommen aus Aubstädter Sicht: Nach einem schönen Spielzug flankte Martin Thomann in die Mitte und der von hinten heranstürmende Daniel Leicht erzielte mit einer überlegten Direktabnahme das 1:0 (44.). „In der ersten Halbzeit war es ein Spiel auf Augenhöhe, wobei die Gäste sogar die besseren Torchancen hatten“, konnte Francic mit der 1:0-Führung sehr zufrieden sein. Nach dem Seitenwechsel hatten die Gastgeber dann zunächst Glück, als Luftetar Mushkolaj einen schnellen Konter zu unplatziert abschloss (52.). Noch besser war allerdings die Chance von Martin Thomann, der zwei Minuten später nach schöner Vorarbeit von Michael Dellinger den Ball aus acht Metern über das Tor jagte. „Das muss das 2:0 sein. Wenn du solche Chancen vergibst, wirst du in der Regionalliga eigentlich bestraft“, ärgerte sich Francic.

Schlussphase in Überzahl

Wurden die Aubstädter aber an diesem Tag nicht. Was auch daran lag, dass im Gegensatz zum Eichstätt-Spiel vor einer Woche diesmal sie in der Schlussphase in Überzahl agierten. Nachdem die Gäste bereits in den ersten 30 Minuten vier gelbe Karten gesammelt hatten, sah nach 69. Minuten dann Matthias Heiß die Ampelkarte. Aubstadt drängte nun auf die Entscheidung, hatte zunächst aber Glück, als im Anschluss an eine Ecke ein Rosenheimer Kopfball knapp neben das Tor ging (78.). Im direkten Gegenzug machte Timo Pitter, der mustergültig von Martin Thomann bedient wurde, mit dem 2:0 aber alles klar. Der Widerstand der Gäste war nun endgültig gebrochen und die Leichtigkeit bei den Aubstädtern, die in in den letzten zehn Minuten das Ergebnis durchaus noch in die Höhe hätten schrauben können, zurück.

Bereits am Samstag, 12. Oktober, hat der TSV Aubstadt sein nächstes Heimspiel in der Regionalliga Bayern. Zu Gast ist die SpVgg Greuther Fürth II, Anpfiff ist um 14 Uhr. Für diese Partie sind 3x2 Eintrittskarten zu gewinnen. Um an der Verlosung teilzunehmen, schreiben Sie bis Donnerstag, 10. Oktober, 12 Uhr, eine E-Mail mit dem Betreff Fürth an red.neustadt-sport@mainpost.de. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Statistik des Spiels

Fußball, Regionalliga Bayern

TSV Aubstadt –

TSV 1860 Rosenheim 2:0 (1:0)

Aubstadt: Mack – Feser, Benkenstein, Köttler, Grader – Müller, Trunk – Pitter (90. Binder), Thomann – Leicht (83. Kraus), Dellinger (83. Schmidt). Rosenheim: Goia – Köhler (84. Linner), Heiß, Lenz, Sattelberger – Demolli, Moser, Madsen, Hölzl (62., Neumeier) – Mushkolaj (74. Merdan), Majdancevic.

Schiedsrichter: Treiber (Zell-Bruck).

Zuschauer: 495. Tore: 1:0 Leicht (44.), 2:0 Pitter (79.). Gelb-Rot: Heiß (69., Rosenheim). Gelb: Thomann (2), Feser (2) – Hölzl, Sattelberger, Madsen, Lenz

Rückblick

  1. Aubstadt: Eine Bereicherung für die Regionalliga
  2. Aubstadt: Kommt Victor Kleinhenz aus Thulba?
  3. Aubstadt hat Winterpause: Spiel gegen Garching abgesagt
  4. Aubstadt macht es der Viktoria viel zu leicht
  5. Aubstadt: Keine Anzeichen von Krise und Aufregung
  6. Live: So steht es im Derby Aschaffenburg gegen Aubstadt
  7. Aubstadt dreht das Spiel: für den Gegner
  8. Aubstadt hat noch eine Rechnung offen
  9. Live: So spielt Aubstadt gegen Schalding-Heining
  10. "Zu viele spielerische Ausfälle" bei Aubstadt
  11. Aubstadt: Josef Francic hat beinahe freie Auswahl
  12. Live: So steht es für Aubstadt in Heimstetten
  13. Aubstadt gegen FC 05: Rasant, rassig, remis
  14. "Das Unentschieden geht schon in Ordnung"
  15. Kann Aubstadt dem FC 05 ein Bein stellen?
  16. Aubstadt: Straße aus Großeibstadt wird zum Derby gesperrt
  17. Aubstadts Serie geht weiter
  18. Aubstadt: Ungewohnte Rollenverteilung
  19. LIVE: So steht es zwischen Aubstadt und Rain/Lech
  20. Aubstadt lässt die Wände der Wacker-Arena wackeln
  21. Aubstadt genießt den positiven Druck
  22. Aubstadt: Der Riese im Tor
  23. Aubstadt: Jeder Sieg macht mehr Mumm
  24. Aubstadt: Wie in einer großen Familie
  25. Aubstadt: Die neue Rolle des Daniel Leicht
  26. Live: So läuft die Partie Aubstadt gegen Rosenheim
  27. Aubstadt: Wieder auf der Jagd nach dem Kick
  28. Aubstadt erfüllt seinen Auftrag
  29. Die nächste Messlatte
  30. Liveticker zum Nachlesen: So lief die Partie Eichstätt gegen Aubstadt
  31. Aubstadt findet seinen Meister
  32. Aubstadt: Ohne Druck ins Aufsteigerduell
  33. LIVE: So spielt Aubstadt gegen Türkgücü München
  34. Aubstadt: Steffen Behr wie einst Gerd Müller
  35. Aubstadts Aufgabe ist besonders komplex
  36. Aubstadt und Bayreuth trennen sich 2:2
  37. So sieht die Kooperation zwischen Kickers und Aubstadt aus
  38. Aubstadt verpasst die Entscheidung
  39. Aubstadt: Enttäuschung nach spätem Ausgleich
  40. Liveticker: So läuft das Spiel Aubstadt gegen 1. FC Nürnberg II
  41. Aubstadt: Ein Highlight jagt das nächste
  42. FCN-Trikot und Aubstadt-Schal
  43. Aubstadt: Die Hürde ist einen Tick zu hoch
  44. Pfeiffers Dreierpack führt Kickers in Viertelfinale des Toto-Pokals
  45. Aubstadt gegen Kickers: Die Freundschaft ruht für 90 Minuten
  46. Aubstadt gegen Kickers: Nico Purtscher will sich beweisen
  47. Aubstadt macht es mit Hingabe
  48. Aubstadt: Auswärtssieg in Illertissen
  49. Liveticker: So läuft das Spiel FV Illertissen gegen den TSV Aubstadt
  50. Für Aubstadt ist in Illertissen fast alles erlaubt

Schlagworte

  • Aubstadt
  • Florian Karlein
  • Fußball-Regionalliga Bayern
  • Josef Francic
  • SpVgg Greuther Fürth
  • SpVgg Greuther Fürth II
  • TSV Aubstadt
  • Timo Pitter
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!