FUßBALL: KREISKLASSEN RHÖN

Fallrückzieher entscheidet das Stadtderby

Daniel Manger (links, SG Unterweißenbrunn/Frankenheim) ist auf dem Sprung, um den Vorstoß des Bischofsheimers Yannick Kleinhenz abzuwehren. Foto: Anand Anders

Fußball

Kreisklasse Rhön 2

 

VfR Stadt Bischofsheim – SG Heustreu/Hollstadt 1:0  
FC Eibstadt – DJK Salz/Mühlbach 2:3  
TSV Aubstadt II – SG Heustreu/Hollstadt 6:3  
U'weißenbr./Frankenh. – VfR Stadt Bischofsheim 1:0  
SG Unsleben/Wollbach – FC Eibstadt 1:3  
VfB Burglauer – DJK Salz/Mühlbach 0:4  
SG Hendungen-Sondheim/Gr. – FC WMP Lauertal I 3:4  
SG Sandberg I/Waldberg II – SG Hausen/Nordheim 1:1  

 

 

1. (1.) FC WMP Lauertal I 4 4 0 0 17 : 5 12  
2. (7.) DJK Salz/Mühlbach 5 3 1 1 12 : 7 10  
2. (4.) TSV Aubstadt II 5 3 1 1 12 : 7 10  
4. (3.) SG Hausen/Nordheim 4 2 2 0 8 : 4 8  
5. (2.) SG Heustreu/Hollstadt 5 2 1 2 10 : 9 7  
6. (5.) VfB Burglauer 5 2 1 2 7 : 11 7  
7. (6.) SG Hendungen-Sondheim/Gr. 4 2 0 2 13 : 8 6  
8. (8.) VfR Stadt Bischofsheim 5 2 0 3 3 : 6 6  
9. (10.) FC Eibstadt 5 1 2 2 9 : 9 5  
10. (13.) U'weißenbr./Frankenh. 5 1 1 3 5 : 11 4  
11. (9.) SG Sandberg I/Waldberg II 4 1 1 2 3 : 14 4  
12. (11.) SG Haard/Nüdlingen 4 0 2 2 5 : 8 2  
13. (12.) SG Unsleben/Wollbach 5 0 2 3 5 : 10 2  

 

FC Eibstadt – DJK Salz/Mühlbach 2:3 (1:2). „Ein geschenkter Tag. Was letzte Woche zu wenig los war, war diesmal zu viel“, lud Eibstadts Sprecher Christian Mai Frust ab. FC-Keeper Stefan Trammer bekam viele Möglichkeiten sich auszuzeichnen und bewahrte seine Mannschaft mit einigen Paraden vor einem höheren Rückstand zur Pause. Nach einer guten Stunde dann die rote Karte für Alexander Pretscher. „Wir rätseln jetzt noch, wofür.“ Was die FC?ler nicht hinderte, alles nach vorne zu werfen und durch Daniel Fürst den Ausgleich zu erzielen. Dann „ein Freistoß, bei dem wir ebenfalls jetzt noch nicht wissen, wofür, und das 3:2 für die Gäste.“

Tore: 0:1 Christopher Schmitt (6.), 1:1 Alexander Pretscher (16.), 1:2 Marco Stumpf (23.), 2:2 Daniel Fürst (80.), 2:3 Marco Stumpf (87.). Rot: Alexander Pretscher (63., Foulspiel), Michael Süß (90. + 2, Notbremse, beide Eibstadt), Marek Buchowski (89., Salz/Mühlbach, Tätlichkeit)

VfR Stadt Bischofsheim – SG Heustreu/Hollstadt 1:0 (1:0). Ein Foul, von Andreas Schneider an Yannick Kleinhenz verursacht und von diesem selber verwandelt, entschied dieses bis zum Schluss spannende Spiel (20.). Aufregung dann noch einmal in der 80. Minute, als die Gäste schon über den Ausgleich durch Moritz Menninger jubelten, aber nur kurz. Dann entschied der Schiedsrichter auf Abseits. Das hart umkämpfte Spiel fand in der ersten Halbzeit überwiegend im Mittelfeld statt, vor den Toren war dagegen wenig los. Die größte Chance zur Aufstockung gab es in der 61. Minute, als nach einer Ecke von Kai Pfülb der SG-Abwehrspieler Patrick Stäblein einen Kopfball von der Linie schlug. Mit zunehmender Spieldauer setzten die Gäste das VfR-Tor unter Druck.

Tor: 1:0 Yannick Kleinhenz (20., Foulelfmeter).

SG Unterweißenbrunn/Frankenheim – VfR Stadt Bischofsheim 1:0 (1:0). Ausgerechnet im Stadtderby hat das bislang punktlose Schlusslicht SG Unterweißenbrunn/Frankenheim vor knapp 300 Zuschauern den Knoten platzen lassen. „Der Sieg ist aufgrund der überlegenen ersten Halbzeit mehr als verdient“, sagte SG-Sprecher Burkard Hergenhan. Es schlug aber nur einmal im VfR-Gehäuse ein: Lukas Kleinhenz schlug einen langen Ball nach vorne in den Strafraum, Torwart und Verteidiger waren sich nicht einig, Mario Faulstich stand mit dem Rücken zum Tor und vollendete mit einem Fallrückzieher. Zwischendurch mussten die Akteure eine unfreiwillige Pause einlegen. Nach 55 Spielminuten führte ein heftiges Gewitter zu einer 15-minütigen Unterbrechung.

Tor: 1:0 Mario Faulstich (34.).

VfB Burglauer – DJK Salz/Mühlbach 0:4 (0:3). Die DJK Salz/Mühlbach gab klar den Ton an. „Es ging fast 90 Minuten lang auf unser Tor“, räumte VfB-Sprecher Burkhard Mangold ein. „Salz/Mühlbach hat das Geschehen in der ersten Halbzeit diktiert.“ Marco Stumpf stellte da mit einem lupenreinen Hattrick die Weichen auf Sieg. „Ein Aufbäumen nach dem Seitenwechsel blieb aus. Unser Abwehr stand besser, aber nach vorne blieben wir komplett harmlos. Unser schwächstes Spiel in der bisherigen Saison“, urteilte Mangold.

Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Marco Stumpf (21., 40., 43.), 0:4 Felix Scholz (89.).

TSV Aubstadt II – SG Heustreu/Hollstadt 6:3 (4:1). „Aubstadt II war die stärkere Mannschaft und hat verdient gewonnen“, sagte TSV-Sprecher Martin Schön nach dem Torfestival auf dem Sportplatz in Waltershausen, wo die Treffer in der Regel wie reife Früchte fallen. Er lobte im gleichen Atemzug aber auch die SG Heustreu/Hollstadt, die gut dagegen gehalten und nie aufgesteckt habe. „Ein Spiel zweier guter Mannschaften“, bewertete Schön das Niveau dieser unterhaltsamen 90 Minuten mit flottem Tempo und zahlreichen Torraumszenen.

Tore: 1:0 Marcus Kreckel (6.), 2:0 Philipp Kleinhenz (11.), 2:1 Niklas Krämer (12.), 3:1 Marcus Kreckel (17.), 4:1 Philipp Kleinhenz (39.), 5:1 Alban Peci (47.), 5:2 Matthias Schäfer (52.), 6:2 Robert Müller (76.), 6:3 Matthias Schäfer (86.).

SG Hendungen-Sondheim/Grabfeld – FC WMP Lauertal I 3:4 (2:1). Wie bereits vor einer Woche bei der 0:2-Niederlage gegen den TSV Aubstadt II zeigte Aufsteiger SG Hendnungen-Sondheim/Grabfeld auch gegen den Tabellenführer FC WMP Lauertal eine gute Leistung, stand am Ende aber wieder mit leeren Händen da. „Es war ein ausgeglichenes Spiel, das eigentlich keinen Sieger verdient hatte“, sagte Hausherren-Sprecher Günther Sopp nach der 3:4-Niederlage. Besonders bitter aus SG-Sicht, dass der Siegtreffer der Gäste durch einen von Stefan Denner verwandelten Handelfmeter erst kurz vor Schluss fiel.

Tore: 0:1 Daniel Schmitt (14.), 1:1, 2:1 Steffen Scholz (24., 35.), 2:2 André Keßler (53.), 2:3 Stefan Denner (55.), 3:3 Lukas Hess (75., Handelfmeter), 3:4 Stefan Denner (88., Handelfmeter). Rot: Fabian Bauer (75., Lauertal, Handspiel).

SG Unsleben/Wollbach – FC Eibstadt 1:3 (1:0). Die SG Unsleben/Wollbach hat ihre Talfahrt fortgesetzt und hat nach der 1:3-Niederlage gegen den FC Eibstadt die rote Laterne im Sportheim stehen. Freude hingegen bei den Eibstädtern, die im fünften Saisonspiel endlich ihren ersten Sieg feiern konnten. „Bei uns ist momentan einfach der Wurm drin“, sagte SG-Sprecher Hubert Müller. „In der ersten Halbzeit haben wir noch ein gutes Spiel gemacht.“ Der Lohn war das 1:0 durch Niklas Müller nach 25 Minuten. Die Eibstädter ließen sich davon jedoch nicht beirren, machten in der zweiten Halbzeit viel Druck und drehten das Spiel noch. „Nach dem Seitenwechsel haben wir komplett den Faden verloren“, bilanzierte Müller.

Tore: 1:0 Niklas Müller (25.), 1:1 Andreas Mauer (61.), 1:2, 1:3 Daniel Fürst (72., 90. + 2).

SG Sandberg I/Waldberg II – SG Hausen/Nordheim 1:1 (0:0). Achtungserfolg für die SG Sandberg I/Waldberg II, die nach der 0:6-Niederlage beim FC WMP Lauertal in der Vorwoche die richtige Reaktion zeigte und gegen die ebenfalls ambitionierte SG Hausen/Nordheim ein achtbares 1:1-Unentschieden erzielte. Bis kurz vor Schluss schien es sogar, als könnte der Aufsteiger alle drei Punkte zu Hause behalten, doch dann gelang Kevin Ewald in der 90. Minute doch noch der Ausgleichstreffer. „Dieser war allerdings verdient“, sagte Hausherren-Sprecher Sebastian Friedel.

Tore: 1:0 Kilian Bühner (69.), 1:1 Kevin Ewald (90.). (rd, fka, phü)

Kreisklasse Rhön 1

 

VfR Sulzthal – BSC Lauter 2:3  
TSV Wollbach – SC Diebach 6:0  
SG Gräfend./Dittlofs./Wartma. – FC Bad Brückenau 1:5  
TSV Oberthulba – FC WMP Lauertal II 3:1  
SV Aura – FC Untererthal 0:3  

 

 

1. (1.) BSC Lauter 5 4 1 0 16 : 7 13  
2. (3.) TSV Oberthulba 5 4 0 1 17 : 9 12  
3. (4.) FC Bad Brückenau 5 3 1 1 11 : 4 10  
4. (2.) DJK Waldberg 4 3 1 0 8 : 4 10  
5. (5.) FC Untererthal 4 3 0 1 12 : 5 9  
6. (9.) TSV Wollbach 4 2 0 2 10 : 8 6  
7. (7.) SG Reitersw./Arnsh./Bad Ki. II 3 1 1 1 3 : 3 4  
8. (6.) SV Aura 4 1 1 2 7 : 10 4  
9. (8.) VfR Sulzthal 4 1 0 3 7 : 9 3  
10. (11.) SV RW Obererthal 4 1 0 3 4 : 12 3  
11. (10.) SC Diebach 5 1 0 4 3 : 13 3  
12. (12.) FC WMP Lauertal II 2 0 1 1 3 : 5 1  
13. (13.) SG Gräfend./Dittlofs./Wartma. 5 0 0 5 6 : 18 0  

 

VfR Sulzthal – BSC Lauter 2:3 (1:1). Tore: 0:1 Julian Kühnlein (28.), 1:1 Alexander Unsleber (31.), 1:2 Simon Kessler (52.), 2:2 Jonas Schmitt (53.), 2:3 Nico Kessler (62.).

TSV Wollbach – SC Diebach 6:0 (1:0). Tore: 1:0 Matthias Albert (21., Foulelfmeter), 2:0 Tim Ehrenberg (52.), 3:0 Alexander Zink (74.), 4:0 Phil Schönhöfer (75.), 5:0 Tim Ehrenberg (82.), 6:0 Phil Schönhöfer (85.). Gelb-Rot: Julian Lutz (71., Diebach).

TSV Oberthulba – FC WMP Lauertal II 3:1 (1:0). Tore: 1:0 Steffen Gerlach (44.), 2:0 Markus Kaufmann (52.), 2:1 Martin Baumgart (57.), 3:1 Markus Kaufmann (88.). Bes. Vorkommnis: Julian Reusch (Oberthulba) pariert Foulelfmeter von Martin Baumgart (62.).

SG Gräfendorf/Dittlofsroda/SpVgg Wartmannsroth – 1. FC Bad Brückenau 1:5 (0:4). Tore: 0:1 Daniel Bengart (7.), 0:2 Konstantin Bengart (31.), 0:3 Sascha Wagner (33.), 0:4 Philipp Lutz (42., Eigentor), 0:5 Frank Liebhardt (64.), 1:5 Felix Thoma (75.).

SV Aura – FC Untererthal 0:3 (0:2). Tore: 0:1 Lukas Tartler (17.), 0:2 Mathias Tartler (37.), 0:3 Lukas Tartler (90.). Gelb-Rot: Dominik Graser (75., Aura). (szkg)

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Rudi Dümpert
  • Florian Karlein
  • Peter Hüllmantel
  • Freude
  • Happy smiley
  • Hubert Müller
  • Kreisklasse Rhön 1
  • Kreisklasse Rhön 2
  • Philipp Kleinhenz
  • Robert Müller
  • TSV Aubstadt
  • Untererthal
  • VfR Stadt Bischofsheim
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!