FUßBALL: A-KLASSEN RHÖN

Derbysieg für Brendlorenzen/Windshausen gegen Herschfeld

Dominik Hüllmantel (rechts, SG Brendlorenzen/Windshausen) deckt den Ball ab, der Herschfelder Fukadu Legese müht sich vergeblich um das Spielgerät. Foto: Anand Anders

Fußball

A-Klasse Rhön 2

 

Niederlauer I/Strahl. II – Großwenkh. I/Münnerst. II 4:1  
TSVgg Hausen/KG – TSV Rothhausen/Thundorf 1:0  
SG Sulzfeld/Merkersh. – SV Eichenhausen/Saal 1:3  
TV Jahn Winkels – SG Salz/Mühlbach II 3:0  
Rannungen/Pfändh./H. II – Sulzdorf/Bundorf 1:4  

 

 

1. (1.) SV Eichenhausen/Saal 10 9 1 0 27 : 7 28  
2. (4.) TSVgg Hausen/KG 10 7 0 3 30 : 14 21  
3. (2.) SG Sulzfeld/Merkersh. 10 6 2 2 28 : 18 20  
4. (3.) TSV Rothhausen/Thundorf 10 6 1 3 19 : 8 19  
5. (6.) SpVgg Sulzdorf/Bundorf 9 5 1 3 26 : 20 16  
6. (5.) Rannungen/Pfändh./Holzh. II 9 4 1 4 25 : 21 13  
7. (9.) TV Jahn Winkels 9 3 1 5 18 : 25 10  
8. (7.) Arnsh.II/Reit. II/Bad Ki. III 9 3 1 5 14 : 28 10  
9. (10.) SG Niederlauer I/Strahl. II 9 3 0 6 19 : 24 9  
10. (8.) Großwenkh. I/Münnerst. II 9 3 0 6 11 : 27 9  
11. (11.) FSV Hohenroth 9 1 2 6 14 : 20 5  
12. (12.) SG Salz/Mühlbach II 9 1 0 8 11 : 30 3  

 

SG Niederlauer I/Strahlungen II – SG Großwenkheim I/Münnerstadt II 4:1 (1:0). „Ein gutes Spiel unserer Mannschaft und ein verdienter Sieg, vielleicht ein bisschen zu hoch ausgefallen“, sagte Hausherren-Sprecher André Mauer nach diesem wertvollen 4:1. Die Hausherren besaßen ein Chancenplus, trafen zudem zwei Mal Aluminium (Erik Hach, Sebastian Hein) und verschossen einen Elfmeter.

Tore: 1:0 Maximilian Bömmel (6.), 2:0, 3:0 Kevin Klein (48., 50.), 3:1 Gelab Tesfalem (68.), 4:1 Christopher Lumpe (80.). Besondere Vorkommnisse: Erik Hach (Niederlauer) scheitert mit Foulelfmeter an Kai Heusinger (87.).

SG Sulzfeld/Merkershausen – SV Eichenhausen/Saal 1:3 (0:1). Der Verlauf des Spitzenspiels war nicht nach dem Geschmack der SG aus Sulzfeld und Merkershausen. Viele Zweikämpfe, Fouls und Unterbrechungen sorgten zudem für wenig Ansehnliches für die Zuschauer. Jubeln konnte freilich der SV Eichenhausen/Saal, der mit seinem 3:1-Erfolg einen Verfolger abschüttelte.

Tore: 0:1 Felix Umhöfer (29.), 0:2 Sebastian Bayer (69.), 1:2 Jan Büchner (75. Eigentor), 1:3 Sebastian Bayer (83.). Gelb-Rot: Fabian Seifert (52., Eichenhausen). Besondere Vorkommnisse: Ludwig Rothaug (Sulzfeld) scheitert mit Foulelfmeter an Thomas Bauer (61.).

TV Jahn Winkels – SG Salz/Mühlbach II 3:0 (2:0). Keine Mühe hatte Jahn Winkels mit den doch recht harmlosen Gästen aus Salz und Mühlbach. In der ersten Halbzeit konnte sich das Schlusslicht der Liga keine einzige Torchance erarbeiten. Die Einheimischen dagegen hatten die Partie voll im Griff.

Tore: 1:0 Mahsun Kurt (19.), 2:0 Bashar Al Ali (43.), 3:0 Felix Mast (75., Foulelfmeter). Gelb-Rot: Patrick Nöth (80., Salz).

FV Rannungen/Pfändhausen/Holzhausen II – SG Sulzdorf/Bundorf 1:4 (0:1). „Das war Arbeitsverweigerung“, sagte ein FV-Sprecher und war fassungslos. „Unsere Mannschaft hat in den letzten vier Jahren nicht so schlecht gespielt wie heute. Das Ergebnis geht, auch in dieser Höhe, vollkommen in Ordnung.“ Mit „unerklärlich“ und „unterstes B-Klassen-Niveau“ beschrieb der Sprecher den Auftritt der Heimelf.

Tore: 0:1 David Büschelberger (38.), 0:2 Felix Schilling (48.), 0:3 Carsten Eckart (54., Foulelfmeter), 0:4 David Büschelberger (63.), 1:4 Maurice Stefan (81.). Gelb-Rot: Carsten Eckart (58., Sulzdorf).

Außerdem spielten

TSVgg Hausen/KG – TSV Rothhausen/Thundorf 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Pascal Schöfer (87.). (mgr, phü)

A-Klasse Rhön 3

 

O'elsbach/Ober-U'waldb. – Eußenhausen/Mühlf. 2:3  
FC Ober-/Mittelstreu – SG Mellrichstadt/Frickenh. 0:3  
TSV Stetten – Ginolfs I/Weisb. I/U'weiß./Fr. II 3:1  
SG Brendlorenzen/Windsh. – SV Herschfeld 4:0  

 

 

1. (1.) SG Mellrichstadt/Frickenh. 10 9 0 1 41 : 18 27  
2. (2.) SG Eußenhausen/Mühlfeld 9 7 1 1 32 : 14 22  
3. (3.) SG Brendlorenzen/Windsh. 9 7 1 1 24 : 8 22  
4. (4.) TSV Ostheim 9 6 0 3 39 : 16 18  
5. (5.) O'elsbach/Ober-U'waldb. 10 4 3 3 27 : 22 15  
6. (6.) SV Herschfeld 9 5 0 4 20 : 23 15  
7. (7.) Irmelshausen I/Herbstadt II 9 3 2 4 22 : 20 11  
8. (8.) TSG Bastheim/Reyersb. 9 3 2 4 22 : 32 11  
9. (9.) FC Ober-/Mittelstreu 10 1 4 5 9 : 20 7  
10. (11.) TSV Stetten 9 1 2 6 12 : 35 5  
11. (10.) Ginolfs I/Weisb. I/U'weiß./Fr. II 9 1 0 8 11 : 29 3  
12. (12.) Nordh. II/O'flad. I/Hausen II 8 0 1 7 9 : 31 1  

 

SG Oberelsbach/Ober-Unterwaldbehrungen – SG Eußenhausen/Mühlfeld 2:3 (1:3). Durch eine schwache Abwehrleistung brachte sich die SG Oberelsbach/Ober-Unterwaldbehrungen in der ersten Halbzeit selbst um ein besseres Ergebnis, so lautete das enttäuschte Fazit von Steffen Mildenberger. Die Gäste aus Eußenhausen/Mühlfeld dagegen agierten äußerst effektiv. Mit dem Seitenwechsel aber übernahm der Hausherr die Feldhoheit, der Anschluss war die logische Folge. Mehr sprang nicht heraus.

Tore: 0:1 Felix Stingl (10., Foulelfmeter), 1:1 Sven Rütters (12., Eigenor), 1:2 Andreas Weber (39.), 1:3 Thomas Stingl (45.), 2:3 Matthias Martin (59., Foulelfmeter).

FC Ober-/Mittelstreu – SG Mellrichstadt/Frickenhausen 0:3 (0:2). Der FC Ober-/Mittelstreu stellte an diesem Nachmittag keine ernsthafte Gefahr für den Tabellenführer Mellrichstadt/Frickenhausen dar, die Spielgemeinschaft beherrschte das Lokalderby von Beginn an. Schon nach fünf Minuten traf Markus Benkert in Abstaubermanier. Ein aus Sicht der Hausherren umstrittener Foulelfmeter sorgte nach einer Viertelstunde praktisch schon für die Entscheidung.

Tore: 0:1 Markus Benkert (5.), 0:2 Thomas Omert (15., Foulelfmeter), 0:3 Tim Breier (87.).

TSV Stetten – SG Ginolfs I/Weisbach I/Unterweißenbrunn/Frankenheim II 3:1 (2:1). Das Duell der Kellerkinder gewannen die Stettener völlig verdient, sie feierten damit den ersten Sieg der Saison. Dabei musste man bei der allerersten Gelegenheit der Gäste den Rückstand hinnehmen. Lange aber hielt die Freude der SG darüber nicht, Steffen Bergmann traf mit einem satten Schuss aus 16 Metern zum Ausgleich. Sebastian Hock brachte die Gastgeber per Kopf in Führung und ließ kurz nach dem Seitenwechsel den Endstand folgen.

Tore: 0:1 John Heid (8.), 1:1 Steffen Bergmann (11.), 2:1, 3:1 Sebastian Hock (35., 51.).

SG Brendlorenzen/Windshausen – SV Herschfeld 4:0 (0:0). Mit diesem klaren Derbysieg, erst in der zweiten Halbzeit erzielt, bleibt die SG Brendlorenzen/Windshausen dem Führungsduo auf den Fersen. SG-Sprecher Michael Büttner bezeichnete vor allem die erste Halbzeit als „sehr ordentlich“. Allerdings vergaß der Gastgeber das Toreschießen. Das holte er im zweiten Abschnitt nach. „Obwohl wir da nicht mehr ganz so sturm- und drangvoll agierten, haben wir die Treffer erzielt. Der Sieg ist auf jeden Fall verdient.“

Tore: 1:0 Andreas Cienskowski (54.), 2:0 Dominik Hüllmantel (73.), 3:0 Jens Lempert (80., Foulelfmeter), 4:0 Dominik Hüllmantel (90.). (mgr, chü)

Schlagworte

  • Michaela Greier
  • Peter Hüllmantel
  • A-Klasse Rhön 2
  • A-Klasse Rhön 3
  • Andreas Weber
  • FSV Hohenroth
  • Freude
  • Happy smiley
  • Herschfeld
  • Irmelshausen
  • TSV Ostheim
  • Thomas Bauer
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!