TISCHTENNIS: ZWEITE BEZIRKSLIGA

Hellwach ins neue Jahr

Konzentriert und erfolgreich: Josef Ort vom TSV Bad Königshofen III baute am Wochenende bei den Erfolgen gegen Rottendorf und in Niederwerrn seine Siegesserie in den Einzeln auf 22:0 aus. Foto: Anand Anders

Tischtennis (al)

2. Bezirksliga Ost Männer

 

TSV Bad Königshofen III – TSV Rottendorf 9:0  
VfL Niederwerrn – TSV Bad Königshofen III 4:9  
TV Ochsenfurt II – SV Kürnach 9:1  

 

 

1. (1.) TSV Bad Königshofen III 12 10 1 1 105 : 45 21 : 3  
2. (2.) TV Poppenlauer 10 10 0 0 90 : 25 20 : 0  
3. (3.) TV Ochsenfurt II 11 8 0 3 81 : 54 16 : 6  
4. (4.) TSV Waigolshausen 10 6 0 4 75 : 63 12 : 8  
5. (5.) TV Dettelbach 10 4 3 3 73 : 69 11 : 9  
6. (6.) TV Etwashausen II 10 5 1 4 65 : 66 11 : 9  
7. (7.) SC Heuchelhof II 10 4 1 5 63 : 70 9 : 11  
8. (8.) SpVgg Hambach 10 3 2 5 61 : 76 8 : 12  
9. (9.) TSV Rottendorf 11 2 1 8 46 : 92 5 : 17  
10. (10.) VfL Niederwerrn 11 0 2 9 58 : 97 2 : 20  
11. (11.) SV Kürnach 11 0 1 10 38 : 98 1 : 21  

 

TSV Bad Königshofen III – TSV Rottendorf 9:0 (27:6 Sätze). Nach der Winterpause empfing der TSV Bad Königshofen III den TSV Rottendorf und landete einen Kantersieg. Zu Beginn sah es danach aber nicht aus. Beck/Itagaki bestritten gegen Dürr/Kopala ein enges Match. Die Gastgeber konnten sich aber im Entscheidungssatz mit 11:6 durchsetzen. Im zweiten und dritten Doppel sahen die Zuschauer interessante Ballwechsel. Letztendlich gewannen aber die beiden Paarungen des Hausherrn Ort/Buchs und Leicht/Mendel.

Josef Ort spielte im Einzel, wie in der Hinrunde, selbstsicher und ließ seinem Gegner in drei Sätzen keine Chance. Der junge Japaner Akito Itagaki, der letzte Woche noch bei den Hungarian Mini-Cadet-Open spielte, behielt die Nerven über vier Sätze und bezwang Wolfgang Wießler. Matthias Beck fand in den Einzeln ebenfalls gut zurück und erhöhte auf 6:0. Danach war die Luft bei den Gästen vollends raus. Gabriel Leicht, Peter Mendel und Julius Buchs gewannen klar mit 3:0 und schraubten das Ergebnis auf 9:0.

Punkte für Bad Königshofen III: Beck/Itagaki 1, Ort/Buchs 1, Leicht/Mendel 1, Ort 1, Itagaki 1, Beck 1, Leicht 1, Mendel 1, Buchs 1.

VfL Niederwerrn – TSV Bad Königshofen III 4:9 (16:32). Die Grabfelder reisten mit ihrem Neuzugang Heiko Seger an, der während der Winterpause vom TV Poppenlauer II zum TSV wechselte. In den beiden ersten Doppeln lief es sehr gut weiter. Ohne Satzverlust konnten Beck/Leicht und Ort/Itagaki ihre Mannschaft in Führung bringen. In seinem ersten Spiel im Königshöfer Dress konnte Heiko Seger zusammen mit Julius Buchs nichts gegen Burkard/Scheuring ausrichten.

Im vorderen Paarkreuz mussten Josef Ort und Akito Itagaki an den Tisch. Die Nummer eins Josef Ort gewann problemlos, der Japaner musste über die volle Distanz gehen und verlor knapp gegen Armin Pfaff. Christian Burkard spielte stark gegen Gabriel Leicht auf und wurde belohnt – 3:3. Matthias Beck gewann gegen Roland Full und besorgte die 4:3-Führung. Julius Buchs baute diese weiter aus mit seinem 3:1 Erfolg. In seinem zweiten Einzel für den TSV war es für Heiko Seger soweit, er konnte seinen ersten Zähler beisteuern. Josef Ort und Akito Itagaki gewannen in der zweiten Einzelrunde – es stand 8:3. Nun fehlte den Gästen nur noch ein Punkt zum Sieg. Matthias Beck konnte diesen gegen Christian Burkard nicht unter Dach und Fach bringen. Gabriel Leicht hatte keine Probleme in seinem zweiten Einzel und siegte gegen Roland Full – 9:4.

Punkte für Bad Königshofen III: Beck/Leicht 1, Ort/Itagaki 1, Ort 2, Itagaki 1, Beck 1, Leicht 1, Seger 1, Buchs 1.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bad Königshofen
  • TSV Rottendorf
  • TV Ochsenfurt
  • Turn- und Sportverein Waigolshausen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!