FUTSAL: KREISMEISTERSCHAFT

Kreismeisterschaft: Interesse hält sich in Grenzen

Die Zeiten, in denen eigene Qualifikationsturniere für die Kreismeisterschaft im Hallenfußball durchgeführt wurden, gehören längst der Vergangenheit an. Erst recht, seit nach Futsal-Regeln gespielt wird. Diesmal haben sich im Kreis Rhön, wie schon im Vorjahr, gerade einmal zehn Mannschaften angemeldet.

Alles an einem Tag

Das hat zur Folge, dass der Kreismeister in einem Rutsch, sprich an einem Tag, ermittelt wird. Das wird am Samstag, 11. Januar, in der Dreifachturnhalle in Mellrichstadt der Fall sein. In zwei Gruppen á fünf Mannschaften werden 20 Spiele absolviert. Die jeweils ersten Zwei ziehen ins Halbfinale ein. Es folgen das Spiel um Platz drei und als Höhepunkt das Endspiel. Titelverteidiger SV Burgwallbach, inzwischen in Spielgemeinschaft mit dem VfL Sportfreunde Bad Neustadt, taucht nicht im Teilnehmerfeld auf.

Einteilung und Zeitplan

Samstag, 11. Januar, in Mellrichstadt, Gruppe A (ab 16 Uhr): SV Rödelmaier, SG Hassenbach I/Reith I/Oberthulba II, VfR Stadt Bischofsheim, TSV Großbardorf II, SG Mellrichstadt/Frickenhausen.

Gruppe B (ab 16.12 Uhr): FC Thulba, DJK Schondra, DJK Salz/Mühlbach, DJK Wülfershausen, SV Herschfeld.

Halbfinale ab 20.05 Uhr: 1. Gruppe A – 2. B; 1. B – 2. A. Spiel um Platz drei: 20.35 Uhr. Finale: 20.45 Uhr. (phü)

Weitere Artikel

Schlagworte

  • DJK Schondra
  • DJK Wülfershausen
  • Herschfeld
  • TSV Großbardorf
  • VfR Stadt Bischofsheim
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!