LEICHTATHLETIK: RGC

Farbenfrohe Premiere zum Schluss

Jan Eyring (vorne links) führt das Feld der Hauptläufer auf den ersten Metern an. Der Frankenheimer kam nach zehn Kilometern als Dritter des KÖN.iG-Laufs in Bad Königshofen ins Ziel. Foto: Klaus Mauer

Bei herrlichem Herbstwetter fand am Wochenende der KÖN.iG Lauf des TSV Bad Königshofen statt. Nach dem wertungsfreien Premierenlauf in der Vorsaison zählte die zweite Auflage nun in die Gesamtwertung des Rhön-Grabfeld-Cups. Da dies die letzte Veranstaltung der aktuellen Saison war, ging es für die Athletinnen und Athleten natürlich auch noch um die einzelnen End-Platzierungen in den jeweiligen Altersklassen.

Organisator Oliver Schmitt und sein Team um den Vorsitzenden Thorsten Eckart hatten die Strecke leicht ab auf eine Gesamtdistanz von nunmehr knapp zehn Kilometern abgeändert. Die Startrunde am Brügel wurde ausgelassen, dafür gab es auf knapp der Hälfte der Strecke eine kleine Extrarunde um das Berghäuschen mit schönem Ausblick auf die Haßberge. Die Läuferschar konnte sich an der herbstlichen Landschaft erfreuen, vor allem die Laubwälder leuchteten in den schönsten Farben.

Schnellster Läufer im Hauptfeld war diesmal Felix Mayerhöfer vom Team Salming der DJK Dasswang ein Gast aus der Oberpfalz in einer sehr guten Zeit von 35:56Minuten. Er verhinderte somit den Sieg des Trappstädters Tino Haßmüller nahe seines Heimatortes und zugleich den Gesamtsieg der Familie Haßmüller (beide SC Ostheim). Denn Ehefrau Susanne holte sich souverän den Titel bei Frauen. Tino Haßmüller darf sich aber durch den zweiten Platz über den Gesamtsieg in seiner Altersklasse M35 freuen, denn er zog im letzten Lauf an seinem Konkurrenten Martin Grau vom SV Herschfeld vorbei.

Dies war eine von drei Postionsveränderungen auf den Spitzenrängen bei den Erwachsenen. Siegfried Keß (TSV Rannungen, Erster M75) und Kristin Siebenschuck (TSV Höchheim, Zweite W30) gelang durch Ihre Platzierungen in Bad Königshofen der Sprung an die Spitze der jeweiligen Altersklasse. Dritter des KÖN.iG Laufs wurde Jan Eyring (SV Frankenheim). Bei den Frauen folgten auf Susanne Haßmüller mit Marlen Graf (SWV Goldlauter-Heidersbach) ebenfalls eine Gastläuferin sowie Sonja Reiher (SV Herschfeld).

Die Schülerläufe über 1000 Meter wurden dominiert von Lina Fey (TSV Hollstadt) und Lea Friedel (SC Ostheim) sowie von Rico Schulz (SV Herschfeld) und Malte Koch (TSV Münnerstadt). Bei den älteren Schülern siegten fast wie gewohnt Antonie Butzert (TSV Irmelshausen) vor Penelope Schrenk (SV Frankenheim) sowie Lennart Rössler (VfL Sportfreunde Bad Neustadt) vor Christoph Groß (TSV Mellrichstadt). Beim Jugend-Lauf über 6000m war Hannah Wiener (TSV Saal) siegreich, sowie Julian Trabert (TSV Hausen) in einer ganz starken Zeit von 23:43 Minuten.

Den Hobbylauf, sowie Wandern und Walking über die jeweils gleiche Distanz absolvierten insgesamt 85 Teilnehmer. Organisator Oliver Schmitt zeigte sich sehr zufrieden über die Teilnehmerzahlen. Einziger Wermutstropfen für den Veranstalter ist die Tatsache, dass aufgrund des Abrisses der Trink- und Wandelhalle im Jahr 2020 wegen einer Sanierung der darunterliegenden Heilquelle ein neuer Ort für die Durchführung des Laufs und somit vermutlich auch ein neuer Streckenverlauf gesucht werden muss.

Für alle RGC-Sportler findet an diesem Samstag, 19. Oktober, ein inoffizieller Jubiläums-Lauf statt. Gefeiert werden das 25-jährige Bestehen des Rhön-Grabfeld-Cup und 20 Jahre Leichtathletik-Leistungs-Zentrum (LLZ) mit einem Sternlauf der teilnehmenden Vereine nach Wollbach. Tags darauf können sich ambitionierte Läufer beim Kreuzberglauf in Schönau über zehn Kilometer bei 580 Höhenmetern beweisen. Dieser Lauf findet nicht im Rahmen des RGC statt, wird aber als unterfränkische und bayerischen Berglaufmeisterschaften der Junioren und Senioren gewertet. Wie in den vergangenen Jahren beenden die Läuferinnen und Läufer des RGC ihre Saison mit der Siegerehrung in Hollstadt, diesmal am 24. November.

2. Kön.iG-Lauf in Bad Königshofen

1000 Meter

Bambina: 1. Frederike Schneider (DJK Seubrigshausen) 6:03 Minuten.

WU9: 1. Anna Rieck (TSV Hausen/Rhön) 5:00, 2. Leonie Mauer (DJK Kleineibstadt) 5:27, 3. Sarah Oppenberg (TSV Bad Königshofen) 5:31.

WU10: 1. Carolina Huck (ohne Verein) und Emma Richter (TSV Bad Königshofen) beide 5:09; 3. Magdalena Schneider (DJK Seubrigshausen) 5:20.

WU11: 1. Lina Fey (TSV Hollstadt) 4:16, 2. Jasmina Trabert (TSV Hausen/Rhön) 4:42, 3. Nele Hein (DJK Salz) 4:46.

WU12: 1. Lea Friedel (SC Ostheim) 4:17, 2. Felicia Lochner (TSV Mittelstreu) 4:24, 3. Lina Johannes (TSV Münnerstadt) 4:31.

Bambino: 1. Noah Sebald (TSV Bad Königshofen) 4:56, 2. Kenzo Fröhlich (Haus am Kurpark) 5:28, 3. Liam Lödel (ohne Verein) 5:43.

MU9: 1. Julius Schmitt (SV Rödelmaier) 4:01, 2. Jayden Piehler (TSV Brendlorenzen) 4:15, 3. Tom Büttner (ohne Verein) 5:00.

MU10: 1. Emil Weigand (TSV Bad Königshofen) 4:06, 2. Max Geis (SV Frankenheim) 4:21, 3. Hulay Albin (TSV Bad Königshofen) 4:56.

MU11: 1. Rico Schulz (SV Herschfeld) 3:51, 2. Malte Koch (TSV Münnerstadt) 3:57, 3. Louis Rogos (TSV Mellrichstadt) 4:11.

MU12: 1. Bastian König (SC Ostheim) 4:16, 2. Leo Wetzel (TSV Hausen/Rhön) 4:26, 3. Colin Leicht (TSV Bad Königshofen) 4:33.

1500 Meter

WJU13: 1. Sofie Reiher (SV Herschfeld) 6:52, 2. Lilly Rogos (TSV Mellrichstadt) 6:54, 3. Emma Ungerecht (TSV Unsleben) 6:57.

WJU14: 1. Veronica Lochner (TSV Mittelstreu) 6:40, 2. Klara Hasenpusch (TSV Brendlorenzen) 7:23.

WJU15: 1. Antonie Butzert (TSV Irmelshausen) 6:23, 2. Ella Weigand (TSV Bad Königshofen) 6:49.

WJU16: 1. Penelope Schrenk (SV Frankenheim) 6:26, 2. Karolin Groß (TSV Mellrichstadt) 6:32.

MJU13: 1. Alvaro Schrenk (SV Frankenheim) 6:12, 2. Joris Horn (Haus am Kurpark) 7:49, 3. Jan Balling (SV Frankenheim) 8:38.

MJU14: 1. Lennart Rössler (VfL Sportfreunde Bad Neustadt) 5:26, 2. Christoph Groß (TSV Mellrichstadt) 5:35, 3. Kristian Trabert (TSV Hausen/Rhön) 6:29.

MJU15: 1. Moritz Wetzel (TSV Hausen/Rhön) 6:12.

MJU16: 1. Nils Schüler (TSV Bad Königshofen) 6:08.

6000 Meter

WJU18: 1. Hannah Wiener (TSV Saal) 38:26.

MJU18: 1. Julian Trabert (TSV Hausen/Rhön) 23:43, 2. Simon Leicht (TSV Bad Königshofen) 25:53, 3. Gunnar Witzmann (SV Herschfeld) 28:34.

MJU20: 1. Lars Dernbach (SV Frankenheim) 25:53, 2. Moritz Albert (TSV Hollstadt) 30:52, 3. Luis Stumpf (TSV Saal) 34:15.

Hobbylauf Frauen: 1. Ramona Schneider (TSV Münnerstadt) 28:41, 2. Claudia Groß (TSV Mellrichstadt) 29:35, 3. Steffi Wittholz (Rafeld) 30:14.

Hobbylauf Männer: 1. Felix Mayerhöfer (DJK Dasswang - Team Salming) 21:02, 2. Andreas Stubenrauch (RSV Wollbach) 25:37, 3. Nils Dernbach (SV Frankenheim) 25:53.

10000 Meter

WJU18: 1. Lisa Weigand (TSV Bad Königshofen) 1:01:14 Stunden.

W30: 1. Marlen Graf (SWV Goldlauer-Heidersbach), 2. Kristin Siebenschuck (TSV Höchheim) 52:35, 3. Katharina Altrichter (TSV Brendlorenzen) 54:02.

W35: 1. Susanne Haßmüller (SC Ostheim) 43:56, 2. Sonja Reiher (SV Herschfeld) 44:26, 3. Anna-Lena Klee (SC Ostheim) 44:59.

W40: 1. Nicole Bähr (TSV Hollstadt) 47:35, 2. Christina Nöller (Urlestal Runner) 55:37, 3. Daniela Nöth (TSV Höchheim) 59:9.

W45: 1. Tanja Dietrich (TSV Hollstadt) und Manuela Greier (TSV Hollstadt) beide 49:07, 3. Alexandra Katzenberger (TSV Münnerstadt) 52:03.

W50: 1. Petra Mesarosch (TSV Münnerstadt) 56:46, 2. Tanja Werner (TSV Mellrichstadt) 57:23.

W55: 1. Irene Geiger (TSV Brendlorenzen) 59:33, 2. Rita Zimmermann-Will (Urlestal Runner) 1:17:16.

W65: 1. Inge Drescher (DJK Leutershausen) 1:06:13.

MJU15: 1. Alexander Krebs (TSV Bad Königshofen) 58:29.

MJU20: 1. Moritz Heinrich (ohne Verein) 52:37.

M20: 1. Jan Eyring (SV Frankenheim) 38:24, 2. Johannes Simon (TSV Hollstadt) 38:45.

M30: 1. Daniel Schlott (TSV Mellrichstadt) 41:54, 2. Alexander Klemm (TSV Hollstadt) 41:59, 3. Michael Schultheis (Sportfreunde Ipthausen) 42:17.

M35: 1. Felix Mayerhöfer (DJK Dasswang - Team Salming) 35:56, 2. Tino Haßmüller (SC Ostheim) 37:39, 3. Martin Grau (SV Herschfeld) 40:44.

M40: 1. Benedikt Büttner (SV Herschfeld) 44:20, 2. Alexander Kamerzel (SV Herschfeld) 44:3, 3. Stefan Röder (Life Gesundheitstraining) 44:36.

M45: 1. Klaus Mauer (TSV Hausen/Rhön) 42:17, 2. Andreas Groß (TSV Mellrichstadt) 43:42, 3. Klaus Arnold (SC Ostheim) 44:21.

M50: 1. Arno Albert (TSV Hollstadt) 40:55, 2. Arno Fell (TSV Rannungen) 44:34, 3. Jürgen Potschka von Winckelmann (TSV Münnerstadt) 47:32.

M55: 1. Albrecht Wilm (SV Herschfeld) 46:17, 2. Udo Großmann (TSV Oberstreu) 46:27, 3. Ulrich Leber (DJK Mühlbach) 47:13.

M60: 1. Walter Steigmeier (TSV Rannungen) 45:52, 2. Dietmar Uhlein (TSV Hollstadt) 45:57, 3. Horst Friedl (TSV Höchheim).

M65: 1. Helmut Bott (SV Herschfeld) 52:20, 2. Peter Bohlender (TSV Bischofsheim) 58:37, 3. Günter Herold (TSV Bad Königshofen) 1:01:21.

M70: 1. Günter Straub (TSV Rannungen) 55:35, 2. Heinrich Gans (TSV Hollstadt) 58:01, 3. Erich Schmitt (SC Ostheim) 1:00:31.

M75: 1. Siegfried Keß (TSV Rannungen) 1:04:51.

Siegerin Susanne Haßmüller (SC Ostheim) vor der Kirche in Ipthausen. Foto: Klaus Mauer
Organisator Oliver Schmitt (im Bild) kommt mit einem Lächeln auf den Lippen ins Ziel. Foto: Klaus Mauer
Felix Mayerhöfer (im Bild) von der DJK Dasswang gewann den Lauf in Bad Königshofen. Foto: Klaus Mauer
Start frei zum Rennen der Schüler der U13 bis U16. Foto: Klaus Mauer

Schlagworte

  • Bad Königshofen
  • Brendlorenzen
  • DJK Kleineibstadt
  • DJK Mühlbach
  • Happy smiley
  • Heinrich
  • Herschfeld
  • Irmelshausen
  • Mittelstreu
  • Sportlerinnen
  • TSV Brendlorenzen
  • TSV Hausen/Rhön
  • TSV Mellrichstadt
  • TSV Mittelstreu
  • TSV Münnerstadt
  • TSV Oberstreu
  • Ulrich Leber
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!