HANDBALL:

Mellrichstädter Handballteams in Feierlaune

Stephanie Johannes (rechts) übernahm viel Verantwortung im Rückraum und steuerte sechs Treffer zum 21:11-Sieg des TSV Mellrichstadt gegen den TSV Partenstein bei. Foto: Anand Anders

Handball

Bezirksoberliga Männer

TSV Lohr II – DJK Waldbüttelbrunn II 32:23
TSV Rödelsee – HG Maintal 20:13
FC Bad Brückenau – SpVgg Giebelstadt 28:27
TV Marktsteft – HSC Bad Neustadt II 24:30
TSV Partenstein – DJK Rimpar III 35:27

1. (1.) TV Marktsteft 15 11 2 2 434 : 372 24 : 6
2. (2.) FC Bad Brückenau 15 12 0 3 475 : 414 24 : 6
3. (3.) TSV Lohr II 14 11 1 2 380 : 315 23 : 5
4. (4.) DJK Rimpar III 15 9 0 6 425 : 415 18 : 12
5. (6.) TSV Partenstein 13 7 1 5 351 : 356 15 : 11
6. (5.) HSG Mainfranken 14 7 1 6 453 : 448 15 : 13
7. (8.) HSC Bad Neustadt II 15 7 0 8 441 : 443 14 : 16
8. (7.) SpVgg Giebelstadt 15 6 1 8 422 : 409 13 : 17
9. (9.) TSV Rödelsee 15 6 1 8 390 : 392 13 : 17
10. (10.) HSG Volkach 15 4 0 11 408 : 465 8 : 22
11. (11.) DJK Waldbüttelbrunn II 15 3 0 12 380 : 432 6 : 24
12. (12.) HG Maintal 15 1 1 13 351 : 449 3 : 27

TV Marktsteft – HSC Bad Neustadt II 24:30 (15:17). Ungeplante Erfolge sind mitunter die schönsten. Der HSC Bad Neustadt II hat völlig überraschend Tabellenführer TV Marktsteft in dessen eigener Halle besiegt. „Alle haben ihre Leistung abgeliefert. Sonst wäre ein solcher Erfolg gar nicht möglich“, verteilte Bad Neustadts Trainer Nils Thomas ein generelles Lob. Schlüssel zum Erfolg war, dass „wir das gespielt haben, was wir uns vorgenommen haben.“ (dr)

Tore für Bad Neustadt: Jonah Rott 1, Moritz Stöhr 6/5, Simon Finke 1, Moritz Beetz 8, Emir Rovcanin 6, Christopher Früh 8.

Bezirksoberliga Frauen

VfL Spfr. Bad Neustadt – MHV Schweinfurt 09 19:20
TG Heidingsfeld – FC Bad Brückenau 32:17
TG Höchberg – SG Dettelbach/Bibergau 26:21
HSV Bergtheim II – TSV Lohr 30:18

1. (1.) HSV Bergtheim II 14 14 0 0 431 : 315 28 : 0
2. (2.) HSG Volkach 13 9 0 4 335 : 270 18 : 8
3. (3.) TSG Estenfeld 14 9 0 5 369 : 324 18 : 10
4. (4.) TG Heidingsfeld 13 8 0 5 320 : 298 16 : 10
5. (5.) TG Höchberg 13 7 0 6 289 : 302 14 : 12
6. (6.) VfL Spfr. Bad Neustadt 13 6 0 7 321 : 340 12 : 14
7. (7.) TSV Lohr 14 5 0 9 312 : 328 10 : 18
8. (8.) MHV Schweinfurt 09 13 4 0 9 259 : 311 8 : 18
9. (9.) SG Dettelbach/Bibergau 14 3 0 11 328 : 371 6 : 22
10. (10.) FC Bad Brückenau 13 2 0 11 233 : 338 4 : 22

VfL Sportfreunde Bad Neustadt – MHV Schweinfurt 19:20 (9:10). „Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen“, sagte VfL-Trainerin Birgit Gerbig nach der knappen Niederlage gegen den abstiegsbedrohten MHV Schweinfurt. Der Hausherr ging stark ersatzgeschwächt ins Rennen, u. a. ohne Selina Ress und Anne Wolf. Und Torjägerin Tina Schrameyer war so sehr angeschlagen, dass sie eine ganze Einsatzzeit hatte und nur bei den Siebenmetern aufs Parkett kam. (phü)

Tore für Bad Neustadt: Carolin Vogt 5, Luisa Braun 5, Katharina Benz 5, Andrea Ziegler 2, Nathalie Stahl 1, Tina Schrameyer 1/1.

Bezirksliga Nord Männer

TV Königsberg – MHV Schweinfurt 09 30:33
TSV Mellrichstadt – TV Gerolzhofen 32:20
TSV Karlstadt – DJK Nüdlingen 31:26

1. (1.) TSV Mellrichstadt 11 9 1 1 366 : 265 19 : 3
2. (2.) MHV Schweinfurt 09 10 9 0 1 327 : 247 18 : 2
3. (3.) TV Königsberg 10 6 0 4 268 : 251 12 : 8
4. (5.) TSV Karlstadt 10 4 2 4 246 : 262 10 : 10
5. (4.) HSV Thüngersheim 9 4 1 4 230 : 226 9 : 9
6. (6.) TSV Bergrheinfeld 9 2 1 6 183 : 238 5 : 13
7. (7.) DJK Nüdlingen 11 1 1 9 291 : 343 3 : 19
8. (8.) TV Gerolzhofen 8 1 0 7 140 : 219 2 : 14

TSV Mellrichstadt – TV Gerolzhofen 32:20 (17:6). Dass die TSV-Männer in eigener Halle gegen den Tabellenletzten TV Gerolzhofen wenig Probleme haben würden, damit konnte gerechnet werden. Immerhin waren die Mellrichstädter bereits beim 29:17-Hinspielerfolg deutlich überlegen. „Das Saisonziel, unter die erste Vier zu kommen, haben wir erreicht. Nun können wir am nächsten Wochenende ohne Druck zum Spitzenspiel nach Schweinfurt fahren“, blickt Trainer Ditmar Piechulek bereits voraus. (fka)

Tore für Mellrichstadt: Lukas Kupfer 4, Sebastian Gith 16/6, Paul Schneider 4, Daniel Schuler 1, Jonas Seifert 1, Julian Gith 5, Max Weber 1/1.

Bezirksliga Frauen

TSV Mellrichstadt – TSV Partenstein 21:11
TV Großlangheim – TV Ochsenfurt 31:18

1. (1.) SG Garitz/Nüdlingen 13 13 0 0 287 : 191 26 : 0
2. (2.) DJK Waldbüttelbrunn 14 9 2 3 315 : 264 20 : 8
3. (3.) HSG Mainfranken II 13 8 2 3 309 : 280 18 : 8
4. (5.) TV Großlangheim 13 7 1 5 301 : 263 15 : 11
5. (4.) SpVgg Giebelstadt 13 6 3 4 277 : 281 15 : 11
6. (6.) HSV Thüngersheim 12 6 0 6 228 : 222 12 : 12
7. (8.) TSV Mellrichstadt 13 4 1 8 243 : 266 9 : 17
8. (9.) TSG Estenfeld II 13 3 1 9 289 : 348 7 : 19
9. (7.) TV Ochsenfurt 13 3 1 9 280 : 349 7 : 19
10. (10.) TSV Partenstein 13 0 1 12 210 : 275 1 : 25

TSV Mellrichstadt – TSV Partenstein 21:11 (8:5). Im Kellerduell gegen das Schlusslicht TSV Partenstein feierte der TSV Mellrichstadt einen überzeugenden 21:11-Heimsieg und kletterte in der Tabelle einen Platz nach oben. Nach einem solch deutlichen Erfolg hatte es in der ersten Halbzeit allerdings noch nicht ausgesehen. „Mit der Abwehrleistung war ich sehr zufrieden und zudem hat Torhüterin Sina Ritzmann wieder stark gehalten. In der Offensive waren wir allerdings zu harmlos“, sagte TSV-Trainer Steffen Fiedler. Dies änderte sich nach dem Seitenwechsel, als die Gastgeberinnen entscheidend davonzogen. Die erfahrenen Denise Zimmerer und Stephanie Johannes übernahmen Verantwortung und erzielten zusammen 16 der 21 Treffer. (fka)

Tore für Mellrichstadt: Isabel Trott 1, Denise Zimmerer 10/1, Victoria Balling 2, Nora Scharfenberger 1, Elena Endres 1, Stephanie Johannes 6.

Landesliga Nord weibliche B-Jugend

HSV Bergtheim – SpVgg Diepersdorf 36:20
VfL SF Bad Neustadt – TSV Rothenburg 25:12
TV Gunzenhausen – Tuspo Heroldsberg 36:29
HC Forchheim – Helmbrechts/Münchberg 25:21

1. (1.) TSG Estenfeld 13 13 0 0 397 : 255 26 : 0
2. (2.) VfL SF Bad Neustadt 13 9 0 4 301 : 269 18 : 8
3. (3.) HSV Bergtheim 13 8 0 5 324 : 281 16 : 10
4. (4.) TV Gunzenhausen 13 8 0 5 324 : 307 16 : 10
5. (6.) HC Forchheim 13 7 1 5 313 : 319 15 : 11
6. (5.) HaSpo Bayreuth 13 7 0 6 292 : 293 14 : 12
7. (7.) Helmbrechts/Münchberg 13 3 1 9 273 : 301 7 : 19
8. (8.) TSV Rothenburg 13 3 1 9 277 : 339 7 : 19
9. (9.) Tuspo Heroldsberg 13 3 1 9 306 : 332 7 : 19
10. (10.) SpVgg Diepersdorf 13 2 0 11 261 : 372 4 : 22

VfL Sportfreunde Bad Neustadt – TSV Rothenburg 25:12 (12:9). VfL-Trainerin Birgit Gerbig hatte einen Sieg gefordert. Und ihre Mannschaft hat geliefert. Der Hausherr hatte seinen Gast aus Rothenberg fest im Griff – in der ersten Halbzeit noch nicht ganz so klar, in der zweiten umso deutlicher. Seine spielerische und läuferische Überlegenheit nutzte der VfL Sportfreunde mit seiner herausragenden zwölffachen Torschützin Maren Kleinhenz.

Tore für Bad Neustadt: Maren Kleinhenz 12/3, Leonie Grewen 6, Maja Wegner 3, Lea Schmöger 2, Lotte Rothaug 2.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Mellrichstadt
  • Bad Neustadt
  • Florian Karlein
  • DJK Waldbüttelbrunn
  • Hamburger SV
  • Max Weber
  • Paul Schneider
  • TG Höchberg
  • TSG Estenfeld
  • TSV Karlstadt
  • TSV Lohr
  • TSV Mellrichstadt
  • TSV Rödelsee
  • TV Ochsenfurt
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!