FUßBALL: BAYERNLIGA NORD

Pech mit einer Prise Unvermögen

Das gleiche Lied wie in der vergangenen Woche: Wieder spielen die Großbardorfer Grabfeld-Gallier ansehnlichen Fußball, wieder steht unter dem Strich eine Niederlage.
Die Niederlage gegen Tabellenführer DJK Gebenbach wird die Großbardorfer Grabfeld-Gallier (von links Stefan Piecha, Filip Lijesnic und Marcel Hölderle) nicht dauerhaft umwerfen. Foto: Foto: Anand Anders
Auch der TSV Großbardorf konnte den Tabellenführer der Fußball-Bayernliga Nord, die DJK Gebenbach, nicht stoppen. Die Oberpfälzer sich in der Bioenergie-Arena mit 1:0 (1:0) durch, errangen dadurch ihren achten Sieg in Folge und verteidigten erfolgreich ihre Tabellenführung. Es wäre mehr drin gewesen für die Grabfeld-Gallier. Die Elf von André Betz hatte sicherlich die Mehrzahl der Chancen in diesem Spitzenspiel, das diesem Anspruch nicht ganz gerecht wurde. „Es war ein intensiv geführtes Match, das von der Taktik geprägt wurde“, sagte TSV-Manager Gerhard Schüler, „unser Team hat bis zur ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen