VOLLEYBALL: KREISKLASSE OST FRAUEN

Perfektes Wochenende für den TSV Unsleben

Volleyball

Kreisklasse Ost, Frauen Ufr.

TSV Rottendorf II – DJK Salz II 3:0
TSV Rottendorf II – TSV Unsleben 0:3
DJK Salz II – TSV Unsleben 0:3
DJK Waldbüttelbrunn – TG Würzburg III 3:0
DJK Waldbüttelbrunn – TG Höchberg 3:2
TG Würzburg III – TG Höchberg 1:3
TG Würzburg IV – TSV Lengfeld II 3:1
TG Würzburg IV – ESV Gemünden 3:0
TSV Lengfeld II – ESV Gemünden 3:2
VfL Volkach II – TV Unterdürrbach II 1:3
VfL Volkach II – SG Hausen II/Aschach II 1:3
TV Unterdürrbach II – SG Hausen II/Aschach II 3:1

1. (1.) TSV Unsleben 16 15 1 46 : 9 44
2. (2.) TG Höchberg 16 14 2 44 : 16 41
3. (3.) TG Würzburg III 16 12 4 40 : 14 37
4. (4.) DJK Waldbüttelbrunn 14 10 4 31 : 15 29
5. (5.) TG Würzburg IV 16 10 6 32 : 27 28
6. (6.) TV Unterdürrbach II 16 7 9 27 : 31 23
7. (7.) TSV Rottendorf II 14 6 8 21 : 25 19
8. (9.) SG Hausen II/Aschach II 16 6 10 21 : 36 16
9. (8.) VfL Volkach II 16 5 11 24 : 36 16
10. (10.) TSV Lengfeld II 14 5 9 22 : 31 15
11. (11.) ESV Gemünden 16 3 13 15 : 41 10
12. (12.) DJK Salz II 16 0 16 6 : 48 1

TSV Rottendorf II – TSV Unsleben 0:3 (15:25, 23:25, 16:25). DJK Salz II – TSV Unsleben 0:3 (12:15, 9:25, 17:25). Nachdem sich der TSV Unsleben bereits Anfang Januar von seinem Trainer Thomas Amthor getrennt hatte, feierten die TSV-Volleyballerinnen auch am zweiten Spieltag des Jahres zwei Siege. Da gleichzeitig die ärgsten Verfolger TG Höchberg und TG Würzburg III überraschend Federn ließen, bauten die Unslebenerinnen ihren Vorsprung an der Tabellenspitze aus. Trotz der beiden 3:0-Siege war man im Lager des TSV allerdings nicht ganz zufrieden. „Im ersten Spiel gegen Rottendorf II haben wir uns sehr schwer getan und hatten viele Abstimmungsfehler“, sagte Mannschaftsführerin Anne Gensler. Letztlich sicherten sich die Unslebenerinnen dank der größeren Routine aber den fest eingeplanten Sieg.

Im Landkreis-Derby gegen die zweite Mannschaft der DJK Salz probierte der TSV einiges aus. Die beiden Nachwuchsspielerinnen Laura Büchs und Sabrina Koch standen über die komplette Spielzeit auf der Platte und sammelten wichtige Spielpraxis. Während die ersten beide Sätze relativ eindeutig an Unsleben gingen, wussten sich die jungen Säzerinnen im dritten Satz zu steigern. Mannschaftsführerin Julia Emmerling gefiel immer wieder mit ihren druckvollen Angriffsschlägen und zeigte, dass man auch gegen den Tabellenführer zumindest zeitweise mithalten kann.

TSV Rottendorf II – DJK Salz 3:0 (25:14, 25:6, 25:13). Im Spiel gegen den TSV Rottendorf II blieb die DJK Salz II weit unter ihren Möglichkeiten und fand kaum statt. Die im Saisonverlauf zuverlässige Annahme verweigerte nahezu ganzzeitig den Dienst. Lediglich im dritten Satz gab es ein paar Erfolgsmomente. Diese reichten jedoch nicht, um Zählbares verbuchen zu können. (fka)

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Unsleben
  • Salz
  • Florian Karlein
  • Amthor
  • DJK Waldbüttelbrunn
  • ESV Gemünden
  • SG Hausen
  • TG Höchberg
  • TSV Rottendorf
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!