HANDBALL: MOLTEN-CUP

Bad Neustadt hat leichtes Spiel

Ohne größere Probleme überstand der HSC Bad Neustadt die zweite Runde des BHV-Molten-Cups. Dabei überrascht Trainer Chrischa Hannawald mit einigen Personalien.
HSC Bad Neustadt
Ohne größere Probleme überstand Handball-Bayernligist HSC Bad Neustadt die zweite Runde des BHV-Molten-Cups und zog in die dritte Runde ein, die wiederum in Turnierform gespielt werden wird. In Nürnberg trafen die Schützlinge von Chrischa Hannawald zunächst auf den Bezirksoberligisten und Hausherren ESV Flügelrad Nürnberg, gegen den sie nach einer schnellen 4:0-Führung in der zwölften Minuten den 6:6-Ausgleich kassierten. „Das lag aber weniger an der Stärke des Gegners, sondern war der Tatsache geschuldet, dass in der Halle ein Harz-Verbot bestand“, so Hannawald. Als sich seine Spieler dann aber ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen