HANDBALL:

Rabenschwarzer Tag für Mellrichstadt

Handball

Bezirksoberliga Frauen

 

TSG Estenfeld – MHV Schweinfurt 09 35:26  
TG Heidingsfeld – TSV Lohr 26:18  
HSV Bergtheim II – FC Bad Brückenau 32:16  
HSG Volkach – SG Dettelbach/Bibergau 33:22  
TG Höchberg – VfL Spfr. Bad Neustadt 32:24  

 

 

1. (1.) HSV Bergtheim II 8 8 0 0 236 : 168 16 : 0  
2. (2.) TSG Estenfeld 8 6 0 2 211 : 181 12 : 4  
3. (3.) HSG Volkach 7 5 0 2 183 : 139 10 : 4  
4. (4.) TG Höchberg 6 4 0 2 147 : 136 8 : 4  
5. (6.) TG Heidingsfeld 7 4 0 3 160 : 155 8 : 6  
6. (5.) VfL Spfr. Bad Neustadt 6 3 0 3 148 : 172 6 : 6  
7. (7.) TSV Lohr 5 2 0 3 116 : 117 4 : 6  
8. (8.) MHV Schweinfurt 09 5 1 0 4 95 : 118 2 : 8  
9. (9.) SG Dettelbach/Bibergau 9 1 0 8 205 : 247 2 : 16  
10. (10.) FC Bad Brückenau 7 0 0 7 113 : 181 0 : 14  

 

TG Höchberg – VfL Sportfreunde Bad Neustadt 32:24 (18:10). „Die Höchbergerinnen waren besser. Aber nicht um acht Tore“, brachte es Winfried Schmidt, der die Handballerinnen des VfL Spfr. Bad Neustadt beim Gastspiel vor den Toren Würzburgs trainierte, auf den Punkt. Bad Neustadt geriet rasch entscheidend ins Hintertreffen, in der 19. Minute hatte sich Höchberg einen 11:3-Vorsprung herausgeworfen. Vor allem mit Kristina Werner kam Bad Neustadt nicht zurecht, sie traf im Verlauf der Partie zwölf Mal. Insbesondere im ersten Durchgang war das Spiel des VfL Sportfreunde zu fehlerbehaftet. Mit der Abwehrleistung war Winfried Schmidt insgesamt zufrieden. „Wir haben gut gekämpft und hatten auch einige sehenswerte Aktionen.“ Probleme hatte Bad Neustadt dagegen auch mit der Vorteil-Auslegung des Schiedsrichters, der den Bad Neustädterinnen einige Tore zurückpfiff. (dr)

Tore für Bad Neustadt: Anne Wolf 3, Carolin Vogt 1, Luisa Braun 5, Martina Schrameyer 9/5, Selina Ress 3, Andrea Ziegler 1, Katharina Benz 2.

Bezirksoberliga Männer

 

HSG Mainfranken – HSC Bad Neustadt II 33:30  
SpVgg Giebelstadt – TSV Rödelsee 26:25  
TV Marktsteft – HG Maintal 33:19  
TSV Lohr II – DJK Rimpar III 28:27  
HSG Volkach – DJK Waldbüttelbrunn II 34:27  

 

 

1. (1.) TV Marktsteft 7 7 0 0 215 : 167 14 : 0  
2. (2.) TSV Lohr II 7 6 0 1 181 : 144 12 : 2  
3. (3.) DJK Rimpar III 7 5 0 2 207 : 187 10 : 4  
4. (4.) FC Bad Brückenau 6 4 0 2 181 : 178 8 : 4  
5. (5.) HSG Mainfranken 7 4 0 3 237 : 223 8 : 6  
6. (6.) SpVgg Giebelstadt 7 4 0 3 194 : 188 8 : 6  
7. (7.) TSV Rödelsee 7 2 1 4 168 : 176 5 : 9  
8. (8.) TSV Partenstein 5 2 0 3 116 : 122 4 : 6  
9. (9.) DJK Waldbüttelbrunn II 7 2 0 5 185 : 199 4 : 10  
10. (10.) HSC Bad Neustadt II 7 2 0 5 184 : 209 4 : 10  
11. (11.) HSG Volkach 8 2 0 6 218 : 252 4 : 12  
12. (12.) HG Maintal 7 0 1 6 173 : 214 1 : 13  

 

HSG Mainfranken – HSC Bad Neustadt II 33:30 (18:16). Nach zwei Erfolgen hintereinander musste sich der HSC Bad Neustadt II wieder geschlagen geben. In Kitzingen unterlag die Mannschaft um Spielertrainer Nils Thomas der HSG Mainfranken mit 30:33 (16:18). Thomas zeigte sich trotz des Resultats „zufrieden mit dem Spiel“. Was daran lag, dass alle Spieler ihre Leistung brachten und sich seine Mannschaft nur „ein paar kleine Fehler zu viel“ erlaubte. „Am besten hat mir gefallen, dass wir bis zum Schluss gekämpft haben“, sagte Thomas. Die Bemühungen blieben letztlich erfolglos, weil in einem engen Spiel „Mainfranken immer wieder vorlegen konnte“, sagte Nils Thomas: „Wir hatten mehrmals die Chance, um auszugleichen.“ (dr)

Tore für Bad Neustadt: Moritz Stöhr 5/2, Christopher Rheinsberg 2, Simon Finke 2, Moritz Beetz 3, Emir Rovcanin 6, Christopher Früh 8/1, Pascal Mecky 4.

Bezirksliga Frauen

 

HSG Mainfranken II – TV Ochsenfurt 22:21  
TSG Estenfeld II – DJK Waldbüttelbrunn 30:34  
TV Großlangheim – SpVgg Giebelstadt 26:16  
TSV Mellrichstadt – SG Garitz/Nüdlingen 8:23  

 

 

1. (1.) SG Garitz/Nüdlingen 5 5 0 0 128 : 79 10 : 0  
2. (2.) HSG Mainfranken II 6 5 0 1 132 : 113 10 : 2  
3. (3.) DJK Waldbüttelbrunn 8 4 2 2 196 : 173 10 : 6  
4. (5.) TV Großlangheim 7 4 1 2 163 : 135 9 : 5  
5. (4.) SpVgg Giebelstadt 6 3 1 2 123 : 128 7 : 5  
6. (6.) HSV Thüngersheim 6 3 0 3 114 : 117 6 : 6  
7. (7.) TSG Estenfeld II 7 2 0 5 167 : 191 4 : 10  
8. (8.) TV Ochsenfurt 8 2 0 6 179 : 217 4 : 12  
9. (9.) TSV Mellrichstadt 6 1 1 4 104 : 129 3 : 9  
10. (10.) TSV Partenstein 5 0 1 4 89 : 113 1 : 9  

 

TSV Mellrichstadt – SG Garitz/Nüdlingen 8:23 (2:12). Einen rabenschwarzen Tag erwischten die Frauen des TSV Mellrichstadt im Heimspiel gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer SG Garitz/Nüdlingen. „Das war eines der schlechtesten Spiele von uns, an das ich mich erinnern kann – und das, obwohl der Spitzenreiter wahrlich keine Übermannschaft war“, sagte TSV-Trainer Steffen Fiedler nach der 8:23-Niederlage. „Die Abwehrarbeit war eigentlich okay, aber im Angriff kam wieder einmal viel zu wenig.“ Zu allem Überfluss verletzte sich in der zweiten Halbzeit auch noch Torhüterin Sina Ritzmann. (fka)

Tore für Mellrichstadt: Isabel Trott 2, Denise Zimmerer 1, Anja Zimmermann 4, Johanna Dietl 1.

Schlagworte

  • Bad Neustadt
  • Mellrichstadt
  • Daniel Rathgeber
  • Florian Karlein
  • DJK Waldbüttelbrunn
  • Hamburger SV
  • TG Höchberg
  • TSG Estenfeld
  • TSV Lohr
  • TSV Mellrichstadt
  • TSV Rödelsee
  • TV Ochsenfurt
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!