TISCHTENNIS: TTBL

Spitzensport in der Provinz

Vom Auftaktsieg in Bremen lässt sich der Tischtennis-Bundesligist TSV Bad Königshofen nicht blenden: In der zweiten TTBL-Saison ändert sich nichts an der Zielsetzung.
Die Mannschaft des TSV Bad Königshofen für die Saison 2018/19 in der Tischtennis-Bundesliga TTBL: Kilian Ort (von links), Mahmoud Helmy, Mizuki Oikawa, Trainer Koji Itagaki, Bence Majoros und Filip Zeljko. Foto: Foto: TSV Bad Königshofen/Ingrid Schmitt
Der Tischtennis-Bundesligist TSV Bad Königshofen hat seine erste Lehrsaison mit Bravour und einigen Paukenschlägen bestanden. Die Euphorie in der Badestadt ist nach wie vor riesengroß, seit Wochen ist Tischtennis das Gesprächsthema. Folgt jetzt die Gesellenprüfung im zweiten Jahr mit dem Klassenerhalt? Nach Stand der Informationen seitens der Tischtennis-Bundesliga TTBL soll es nach dieser Runde einen Absteiger geben. An diesem Sonntag (Aufschlag: 15 Uhr) geht es wieder los in der Shakehands-Arena, wird es wieder mucksmäuschenstill und ohrenbetäubend laut binnen Sekunden: erstes Heimspiel seit dem 18. März, ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen