TISCHTENNIS:

TSV Brendlorenzen erfüllt seine Pflicht

Tischtennis

Oberliga Bayern Männer

TV Etwashausen – TSV Bad Königshofen II 8:8
SV Haiming – TSV Schwabhausen 8:8
TTC Kist – TSV Starnberg 9:4
TB/ASV Regenstauf – TTC Fortuna Passau II 9:7

1. (1.) TSV Bad Königshofen II 16 14 2 0 142 : 66 30 : 2
2. (2.) FC Bayern München II 16 9 2 5 120 : 100 20 : 12
3. (3.) TV Etwashausen 14 8 3 3 111 : 78 19 : 9
4. (4.) SV Haiming 15 7 2 6 95 : 100 16 : 14
5. (6.) TTC Kist 17 7 2 8 125 : 113 16 : 18
6. (5.) TSV Schwabhausen 15 5 4 6 105 : 110 14 : 16
7. (7.) TSV Starnberg 13 6 1 6 81 : 94 13 : 13
8. (8.) TB/ASV Regenstauf 13 5 2 6 82 : 94 12 : 14
9. (9.) TTC Fortuna Passau II 15 3 2 10 94 : 113 8 : 22
10. (10.) MTV Ingolstadt 16 0 2 14 55 : 142 2 : 30

TV Etwashausen – TSV Bad Königshofen II 8:8 (29:35 Sätze). Die Bundesligareserve des TSV Bad Königshofen holte in einem packenden Spitzenspiel der Oberliga beim heimlichen Tabellenzweiten Etwashausen nach vier Stunden und 45 Minuten Spielzeit ein Unentschieden und bleibt ungeschlagen an der Tabellenspitze. Auch ohne ihren Einser, Martin Jaslowsky, schnupperten die Grabfelder im Unterfranken-Derby bis zum Stande von 8:7 am 15. Saisonsieg. (al)

Punkte für Bad Königshofen II: Murakami/Keller 1, Marcin Miszewski 1, Tatsuya Murakami 2, Akito Itagaki 1, Max Keller 2, Maximilian Dreher 1.

Landesliga Nordnordwest Männer Bayern

TV Bürgstadt – TV Poppenlauer 7:9
TSV Brendlorenzen – DJK Niedersteinbach 9:4
DJK Niedernberg – TV Marktheidenfeld I 9:3
TSV Eintracht Eschau – TV Poppenlauer 9:6

1. (1.) TSV Brendlorenzen 15 13 1 1 131 : 47 27 : 3
2. (2.) TSV Eintracht Eschau 15 12 2 1 130 : 83 26 : 4
3. (3.) DJK Niedernberg 14 8 2 4 100 : 82 18 : 10
4. (4.) DJK Kleinwallstadt 15 7 1 7 93 : 95 15 : 15
5. (5.) TV Marktheidenfeld I 16 5 4 7 95 : 121 14 : 18
6. (6.) TSV Bad Königshofen III 13 5 2 6 76 : 92 12 : 14
7. (7.) TV Poppenlauer 15 5 1 9 98 : 106 11 : 19
8. (8.) DJK Niedersteinbach 16 5 0 11 92 : 118 10 : 22
9. (9.) TV Bürgstadt 15 3 3 9 97 : 118 9 : 21
10. (10.) TSG Kleinostheim 14 2 2 10 68 : 118 6 : 22

TSV Brendlorenzen – DJK Niedersteinbach 9:4 (30:17). Im packenden Zweikampf um die Meisterschaft landete der TSV Brendlorenzen im 15. Spiel den 13. Sieg und behauptete die Tabellenführung. Krankheitsbedingt trat zum ersten Mal in der Landesliga-Geschichte des TSV eine Gastmannschaft nicht vollständig an, so dass die Chance auf einen doppelten Punktgewinn noch größer war. Die Gäste konnten allerdings ihre etatmäßigen drei Spitzenspieler aufbieten, was den Hausherren doch zu schaffen machte. (rus)

Punkte für Brendlorenzen: Ingo Steube/Heiko Menzel 1, Konrad Haase/Bastian Schulze 1, Dominik Hüllmantel/Udo Gebhart 1 (ohne Spiel), Ingo Steube 1, Heiko Menzel 1, Konrad Haase 2, Bastian Schulze 1, Dominik Hüllmantel 1 (ohne Spiel), Udo Gebhardt 1.

Bezirksliga, Gr. 1 Nordwest, Männer Nord

DJK Gänheim – TSV Aschach 3:9
TSV Grafenrheinfeld – 1. FC Großwenkheim 9:6
TV Poppenlauer II – DJK Gänheim 3:9
1. FC Großwenkheim – SV 73 Langendorf 6:9
VfL Niederwerrn – HV Burglauer 9:0
1. FC Arnstein – DJK Leutershausen 3:9

1. (1.) VfL Niederwerrn 16 13 2 1 137 : 66 28 : 4
2. (2.) DJK Leutershausen 16 11 2 3 123 : 85 24 : 8
3. (3.) SV 73 Langendorf 17 10 3 4 130 : 99 23 : 11
4. (4.) TSV Grafenrheinfeld 16 9 4 3 129 : 91 22 : 10
5. (5.) DJK Gänheim 17 9 1 7 118 : 108 19 : 15
6. (6.) TSV Aschach 15 7 2 6 106 : 94 16 : 14
7. (7.) SV Herschfeld 16 4 5 7 102 : 115 13 : 19
8. (8.) TV Poppenlauer II 16 5 2 9 93 : 123 12 : 20
9. (9.) HV Burglauer 17 5 2 10 100 : 133 12 : 22
10. (10.) 1. FC Großwenkheim 16 2 2 12 87 : 132 6 : 26
11. (11.) 1. FC Arnstein 16 1 1 14 62 : 141 3 : 29

VfL Niederwern – HV Burglauer 9:0 (27:5 Sätze). Chancenlos und ohne Ehrenpunkt blieb der HV Burglauer beim Tabellenführer. Der Gast konnte nicht in Bestbesetzung (ohne Sebastian Beck und Heiko Seger) antreten. Für sie sprangen Johanna Beck und Philipp Wohlfart ein.

1. FC Arnstein – DJK Leutershausen 3:9 (17:29 Sätze). Der Tabellenzweite gibt sich beim Schlusslicht keine Blöße – wenngleich auch das nötige Quäntchen Glück (drei Fünf-Satz-Siege) auf Seiten der Gäste war. (pwo)

Punkte für Leutershausen: Nico Bader/Lucas Braungart 1, Andreas Hauck/Norbert Kirchner 1, Nico Bader 2, Lucas Braungart 1, Jochen Schäfer 2, Markus Epp 1, Norbert Kirchner 1.

Bezirksliga, Gr. 2 Südost, Männer Nord

SC Schweinfurt – TV Hofheim 9:6
TSV Bad Königshofen IV – TTC Sand 9:1
TSV Gochsheim II – FC Knetzgau 9:3
SV Kleinmünster – TTC Kerbfeld 2:9

1. (1.) TSV Bad Königshofen IV 14 14 0 0 126 : 16 28 : 0
2. (2.) SV DJK Unterspiesheim 15 9 2 4 111 : 76 20 : 10
3. (3.) TSV Gochsheim II 15 8 1 6 95 : 90 17 : 13
4. (4.) TTC Kerbfeld 13 6 2 5 94 : 84 14 : 12
5. (5.) DJK Schonungen-Mainb. 14 7 0 7 87 : 105 14 : 14
6. (6.) FC Knetzgau 15 5 3 7 84 : 108 13 : 17
7. (7.) SC Schweinfurt 14 5 1 8 82 : 110 11 : 17
8. (8.) TTC Sand 15 5 1 9 80 : 112 11 : 19
9. (9.) TV Hofheim 13 4 2 7 87 : 98 10 : 16
10. (10.) SV Kleinmünster 14 1 2 11 75 : 122 4 : 24

TSV Bad Königshofen IV – TTC Sand 9:1 (29:7 Sätze). Der verlustpunktfreie Tabellenführer und Meister TSV Bad Königshofen IV unterstrich seine Übermacht in dieser Liga auch beim 9:1-Schützenfest gegen den TTC Sand. Die größte Spannung kam im Doppel von Julius Buchs/Nina Kühlwein-Tüchert auf, die in fünf Sätzen (den letzten mit 11:13) verloren, was dem Gast den Ehrenpunkt ermöglichte. (phü)

Punkte für Bad Königshofen IV: Matthias Beck/Peter Mendel 1, Johannes Heusinger/Viktoria Zirkelbach 1, Matthias Beck 2, Julius Buchs 1, Johannes Heusinger 1, Viktoria Zirkelbach 1, Peter Mendel 1, Linus Türk 1.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • FC Bayern München
  • MTV
  • Max Keller
  • TSV Brendlorenzen
  • TV 1860 Hofheim
  • TV Marktheidenfeld
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!