TISCHTENNIS:

Kilian Ort lässt sich nicht beirren

Er ist 20 Jahre alt und hat großartige Perspektiven. Kilian Ort hat in Ingolstadt zum zweiten Mal nach 2014 die bayerische Einzelmeisterschaft im Tischtennis gewonnen.
Kilian Ort (im Bild) vom Zweitligisten TSV Bad Königshofen fand im Endspiel der bayerischen Tischtennis-Meisterschaften in Ingolstadt noch rechtzeitig zu seinem aggressiven Spiel und setzte sich gegen den Hilpoltsteiner Nico Christ durch. Foto: Fotos (2): BTTV/Nils Rack
Er ist 20 Jahre alt und hat großartige Perspektiven. Was für seine Konkurrenten in Bayern eher keine gute Nachricht ist, denn auch in den nächsten Jahren könnte er diesen Wettbewerb dominieren. Kilian Ort hat am Sonntag in Ingolstadt zum zweiten Mal nach 2014 die bayerische Einzelmeisterschaft im Tischtennis gewonnen. Im Finale setzte sich der Zweitligaspieler des TSV Bad Königshofen mit 4:3 Sätzen gegen Nico Christ vom Ligakonkurrenten TV Hilpoltstein durch. Wenige Stunden zuvor hatten sie Seite an Seite die Doppelkonkurrenz gewonnen. Neben einem Pokal, einer Urkunde und 1000 Euro Siegprämie nahm Kilian ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen