VOLLEYBALL: KREISKLASSE

Unsleben startet mit zwei Siegen

Volleyball

Kreisklasse Ost, Frauen Ufr.

 

TSV Unsleben – TG Würzburg III 3:1  
TSV Unsleben – TSV Lengfeld II 3:0  
TG Würzburg III – TSV Lengfeld II 3:1  
TG Würzburg IV – TV Unterdürrbach II 3:1  
TG Würzburg IV – TSV Rottendorf II 3:2  
TV Unterdürrbach II – TSV Rottendorf II 0:3  
TG Höchberg – SG Hausen II/Aschach II 3:0  
TG Höchberg – DJK Salz II 3:1  
SG Hausen II/Aschach II – DJK Salz II 3:2  

 

 

1. (4.) TG Höchberg 2 2 0 6 : 1 6  
1. (9.) TSV Unsleben 2 2 0 6 : 1 6  
3. (7.) TG Würzburg IV 2 2 0 6 : 3 5  
4. (12.) TSV Rottendorf II 2 1 1 5 : 3 4  
5. (6.) TG Würzburg III 2 1 1 4 : 4 3  
6. (3.) SG Hausen II/Aschach II 2 1 1 3 : 5 2  
7. (5.) DJK Salz II 2 0 2 3 : 6 1  
8. (11.) VfL Volkach II 0 0 0 0 : 0 0  
9. (2.) DJK Waldbüttelbrunn 0 0 0 0 : 0 0  
10. (1.) ESV Gemünden 0 0 0 0 : 0 0  
11. (10.) TV Unterdürrbach II 2 0 2 1 : 6 0  
11. (8.) TSV Lengfeld II 2 0 2 1 : 6 0  

 

TSV Unsleben – TG Würzburg III 3:1 (28:26, 26:24, 19:25, 25:10). TSV Unsleben – TSV Lengfeld II 3:0 (25:15, 28:26, 25:21). Noch etwas Sand im Getriebe war bei den Volleyballerinnen des TSV Unsleben Aufgrund von personellen Problemen auf der Stellerposition musste die Taktik etwas umgestellt waren. So taten sich die TSV-Frauen im ersten Spiel gegen die TG Würzburg III anfangs schwer und gewannen die ersten beiden Sätze erst in der Verlängerung. Nach einem kurzen Durchhänger im dritten Satz funktionierte im vierten Satz das Zusammenspiel wieder besser und der erste Saisonsieg war unter Dach und Fach. Das dadurch gewonnene Selbstvertrauen merkte man den Unslebenerinnen im zweiten Spiel gegen den TSV Lengfeld II an. Mit Ausnahme des zweiten Satzes hatten sie ihre Gegnerinnen stets im Griff und feierten letztlich einen souveränen 3:0-Erfolg. Zu ihrem ersten Einsatz kam dabei Nachwuchsspielerin Christina Koch, die zu überzeugen wusste. Nach diesem erfolgreichen Auftaktspieltag wollen die Unslebenerinnen, die sich den Aufstieg als Ziel gesetzt haben, in Gemünden nachlegen. (fka)

TG Höchberg – DJK Salz II 3:1 (25:9, 25:13, 20:25, 25:11). SG Hausen/Aschach II – DJK Salz II 3:2 (25:21, 18:25, 21:25, 25:14, 15:8). Der erste Gegner für Salz II in der Premierensaison war die TG Höchberg. In den ersten beiden Sätzen konnten die Höchbergerinnen vor allem mit starken Angaben und einem sicheren Aufbau überzeugen. Doch im dritten Satz boten die Sälzerinnen die Stirn und fuhren ihn ein, vor allem dank einer lange Angabenserie von Nicole Wolstein. Der vierte Satz und damit das Match ging souverän an Höchberg. Gegen die SG Hausen/Aschach II sicherte sich Salz den zweiten und dritten Satz dank des sicheren Aufbaus. Danach ließ die Kontinuität der Mannschaft nach. Dennoch zeigte die gesamte Mannschaft bis zum Spielende im Tiebreak vollen Kampfgeist. Vor allem diese Eigenschaft macht den Trainern Alice und Alexander Hilfer Hoffnung auf mehr: „Wir haben an unserem ersten Spieltag drei gewonnene Sätze mit nach Hause nehmen können.“ Das sei ein „sehr achtbarer Erfolg“. (rus)

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Salz
  • Unsleben
  • DJK Waldbüttelbrunn
  • ESV Gemünden
  • SG Hausen
  • TG Höchberg
  • TSV Rottendorf
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!