TISCHTENNIS:

Mizuki Oikawa wie entfesselt

Das Tischtennis-Trio des TSV Bad Königshofen, Mizuki Oikawa, Kilian Ort und Bence Majoros, machte nach Bremen auch in Tschechien von sich reden.
Mizuki Oikawa (im Bild) vom Bundesligisten TSV Bad Königshofen zog bei den Czech Open durch einen Sieg über den Weltranglistenelften Koki Niwa ins Achtelfinale ein. Foto: Foto: ittfworld/Danilo Kesic
Das Tischtennis-Trio des TSV Bad Königshofen, Mizuki Oikawa, Kilian Ort und Bence Majoros hatte außer der sechsstündigen Heimfahrt nicht viel Zeit, sich nach dem sensationellen 3:0-Auswärtssieg beim SV Werder Bremen zurückzulehnen. Bereits am Montagmorgen ging die Reise weiter ins 700 Kilometer entfernte Olmütz zu den Czech Open, den offenen tschechischen Meisterschaften, wo ein Großteil der Weltspitze am Start war. Österreichs Nummer 1 schlägt Ort Und am Dienstag schon musste Kilian Ort (Weltrangliste Nr. 212) in der 2. Vorrunde gegen die österreichische Nummer 1 Robert Gardos, WR 49, ran. Gardos war noch ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen