Tischtennis: Bundesliga

Wegen Corona? Mizuki Oikawa verlässt Bad Königshofen

Nach fünf Jahren endete die Ära des Japaners beim Tischtennis-Bundesligisten abrupt. Über die Gründe lässt sich nur spekulieren.
Ob Mizuki Oikawa bei seiner Abreise am Schweinfurter Bahnhof schon ahnte, dass er nicht mehr so schnell zum TSV Bad Königshofen zurückkehren würde?
Ob Mizuki Oikawa bei seiner Abreise am Schweinfurter Bahnhof schon ahnte, dass er nicht mehr so schnell zum TSV Bad Königshofen zurückkehren würde? Foto: Rudi Dümpert

Bisher schien der Tischtennis-Bundesligist TSV Bad Königshofen - bis auf den Verlust der Zuschauereinnahmen und sonstiger Umsätze beim abgesetzten letzten Heimspiel - ungeschoren durch die Corona-Krise zu kommen. Die neue Saison soll im September beginnen. Bis dahin, so die Hoffnung der Königshöfer, sollten die Grenzen wieder offen und das Stammquartett aus Bad Königshofen (Ort), der Oberpfalz (Steger), Kroatien (Zeljko) und Japan (Oikawa) komplett sein. Jetzt aber kommt alles anders: Mizuki Oikawa bittet um Verständnis für die Entscheidung, seinen Vertrag für die nächste Saison beim TSV Bad Königshofen nicht erfüllen zu wollen.

Verständnis auf Seiten des Vereins

TSV-Manager Andy Albert berichtet, dass Oikawas Eltern es lieber sähen, wenn ihr Sohn in der aktuellen Krise nicht weiter Zehntausende von Kilometern hin und her flöge. Der Japaner habe sich nach seiner Rückkehr aus Deutschland zwei Wochen lang in Quarantäne begeben müssen und nicht trainieren können. Dann ging allerdings alles sehr schnell. Oikawa bekam die Chance, zehn Spiele in der japanischen Profiliga zu absolvieren, noch dazu beim Meisterklub des Deutsch-Chinesen Jianxin Qiu, der Kinoshita-Group. „Das ist eine große Ehre für ihn. Wir verstehen das und wollten ihm keine Steine in den Weg legen“, sagt Albert: „Wir müssen jetzt natürlich umdenken und uns komplett neu orientieren. Er war ja fest eingeplant, wird uns, dem Team und den Zuschauern fehlen.Wir wünschen ihm aber viel Erfolg weiterhin.“

Mizuki Oikawa lässt ein „Sorry“ ausrichten für seine Entscheidung und bittet um Verständnis bei seiner bisherigen Mannschaft, bei den Zuschauern und den vielen Helfern.

Rückblick

  1. Die Auswirkungen des Corona-Ausbruchs im Grabfeld auf den lokalen Spitzensport
  2. Halle ist gesperrt: Tischtennis-Bundesligist TSV Bad Königshofen spielt nicht
  3. Bad Königshofens Spiel gegen Ochsenhausen verlegt
  4. Spielverlegungen sind unumgänglich
  5. Sorgen um die Attraktivität der Tischtennis-Bundesliga
  6. HSC und Bad Königshofen: Neue Pläne müssen her
  7. Lieber mit Fans den Sieg gefeiert
  8. Bad Königshofens große Show im Geisterspiel
  9. Bundesligist TSV Bad Königshofen: Prognosen sind kaum möglich
  10. Fulda-Maberzell sorgt international für Aufsehen
  11. Bundesliga-Auftakt: Warum die Halle leer bleiben muss
  12. Tischtennis: Corona-Fall in Bad Königshofen
  13. Tischtennis: Corona-Fall in Bad Königshofen
  14. Ein Glücksgriff für die Jugendarbeit des TSV Bad Königshofen
  15. TSV Bad Königshofen: Saisonstart vor bis zu 300 Zuschauern?
  16. Neuzugang Salifou erobert die Fans des TSV Bad Königshofen
  17. Beim TSV Bad Königshofen ist alles im grünen Bereich
  18. Andy Albert kritisiert die Art und Weise der Terminplanung
  19. Bastian Steger zeigt starke Nerven und starke Rückschläge
  20. TSV Bad Königshofen erhält die TTBL-Lizenz
  21. Kilian Ort braucht Geduld
  22. Salifou komplettiert den Kader des TSV Bad Königshofen
  23. Salifou: „Ich habe zwei ganz verschiedene Personen in mir“
  24. In Bad Königshofen blickt man optimistisch nach vorne
  25. TSV Bad Königshofen: Mit offenen Armen aufgenommen
  26. Kilian Ort: Cool bleiben in der Krise
  27. Nach Mizuki: TSV verfällt nicht in Schockstarre
  28. TSV Bad Königshofen erfolgreich wie nie
  29. Wegen Corona? Mizuki Oikawa verlässt Bad Königshofen
  30. Kilian Ort hat großen Spaß am Mini-Tisch
  31. Bad Königshofen: „Tischtennis ist momentan nur Nebensache“
  32. Die Saison des TSV Bad Königshofen ist vorbei
  33. Bad Königshofens Siegchancen verschwimmen bald
  34. Bad Königshofens Saison endet früher
  35. Mit breiter Brust ins Saarland
  36. Trainieren mit den TT-Profis: Internetcoaching macht's möglich
  37. Fasching in der Shakehands Arena: Einzigartig und kurzweilig
  38. Tischtennis: Bad Königshofens besiegt seinen Angstgegner
  39. Tischtennis: Was den geistlichen Beistand beim Sport bewegt
  40. Alles ist möglich
  41. Düsseldorf besiegt Bad Königshofen: Eine große Show von Timo Boll und Bastian Steger
  42. Ein Heimspiel für Bad Königshofens Bastian Steger
  43. Kilian Ort verletzt sich und muss aufgeben
  44. Bad Königshofen spekuliert auf Auswärtsspiel mit Heimvorteil
  45. Highlights im Sekundentakt: Wer spielte den Ballwechsel 2019
  46. An Dramatik kaum zu überbieten: TSV Bad Königshofen und Ochsenhausen liefern sich packendes Spiel
  47. Bastian Steger behält die Nerven
  48. Highlight-Spiel gegen den Meister
  49. Bad Königshofen: TSV-Quartett ist wieder vereint
  50. Karten für das erste Heimspiel des Jahres zu gewinnen

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bad Königshofen
  • Rudi Dümpert
  • Krisen
  • Schäden und Verluste
  • TSV Bad Königshofen
  • Zuschauereinnahmen
  • Zuschauerinnen und Zuschauer
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!