Waldberg

Als sich die DJK Walberg aus der Landesliga zurückziehen musste

Bei unserem sportlichen Rückblick haben wir unser Archiv diesmal im Dezember 2000, als genau vor 20 Jahren, aufgeschlagen.

• In der Handball-Regionalliga Mitte landet der HSC Bad Neustadt mit seinem Trainer Olaf Schimpf einen 27:20-Heimsieg gegen den SV Hermsdorf und bleibt mit 20:6 Punkten in Lauerstellung auf das Führungsduo SC Magdeburg II und Anhalt Bernburg (jeweils 21:5). 1.000 Zuschauer sehen das Spiel und sind begeistert. Mile Mijacinovic glänzt als neunfacher Torschütze, Anders Indset trifft acht Mal. Am Saisonende erringt der HSC die Vizemeisterschaft.

• „Endlich Winterpause“. In der Fußball-Bezirksoberliga zeigt der VfL Bad Neustadt seine schlechteste Saisonleistung und kassiert beim 0:2 daheim gegen den TSV Kleinrinderfeld die siebte Niederlage hintereinander. Dabei hatte man einige Wochen zuvor noch einen Spitzenplatz belegt und rutscht nun auf Rang 12 ab. Am Saisonende wurde aber der Klassenerhalt mit dem 10. Platz gesichert.

• In der Fußball-Bezirksliga Ost vertritt ein Quintett die Farben des Rhön-Grabfeld-Kreises. Dabei entscheidet der SV Rödelmaier (am Saisonende Fünfter) am 17. Spieltag das Derby gegen den TSV Urspringen (3. in der Endabrechnung) durch Tore von Elefterios Sawwidis (2) und Michael Korb mit 3:0 für sich. Der SV Burgwallbach (9.) hat mit 1:3 in Schwebenried das Nachsehen. Der RSV Wollbach (13.) hält den FC Thulba mit 4:2 in Schach. Jubel auch im Milzgrund, als der TSV Irmelshausen den FC Bad Brückenau mit 5:3 in die Knie zwingt. Am Ende steht Irmelshausen indes auf dem 16. und letzten Platz und muss absteigen.

• In der Fußball-Kreisliga überwintert der TSV Mellrichstadt auf dem Tabellengipfel – elf Siege, drei Unentschieden bei nur einer Niederlage summieren sich zu 36 Punkten. Der Traum von der Meisterschaft sollte sich ein halbes Jahr später erfüllen. In einem Herzschlag-Finale stieß Mellerscht am 28. und somit letzten Spieltag von Platz zwei auf eins vor. Endstand: 1. Mellrichstadt 62 Punkte, 2. VfR Sulzthal 61, 3. TSV Wollbach 61.

• „Das Aus für das Landesliga-Team der DJK Waldberg ist beschlossene Sache.“ Diese Schlagzeile am 11. Dezember 2000 schockt die Fußball-Szene im Landkreis Rhön-Grabfeld und darüber hinaus. Finanzielle Schwierigkeiten hatten die sportlich erfolgreiche Mannschaft in schweren Seegang gebracht, der das Fußball-Schiff Waldberg schließlich kentern lässt. Die Mitglieder stimmen dem freiwilligen Rückzug zu, „um die Existenz des Gesamtvereins nicht zu gefährden“. Zu diesem Zeitpunkt liegen die Rhöner in der Fußball-Landesliga Nord in dem 18er Feld nach 20 Spieltagen mit ausgeglichener Bilanz und 28 Punkten auf Rang 10. In dieser Saison besteht das Rhön-Grabfeld-Flaggschiff in dieser Liga aus drei Mannschaften. Außer Waldberg waren dies der TSV Großbardorf und der TSV Aubstadt. Großbardorf erringt Ende der Saison die Vizemeisterschaft, verliert aber in der Relegation gegen die SpVgg Unterhaching Amateure mit 5:7 (3:3, 1:1) nach Verlängerung und Elfmeterschießen. Aubstadt wird. Neunter.

• Hausen löst Seriensieger Ostheim ab. Bei der Abschlussveranstaltung des sechsten Rhön-Grabfeld-Cups gewinnt der TSV Hausen den Pokal für die meisten Starts (244) vor dem bisherigen Dauerbrenner TSV Ostheim (231).

• Beim Langstreckenschwimmen der Wasserwacht Rhön-Grabfeld glänzt das Schönauer Duo Oliver Kiesel und Florian Zirkelbach, das auf der kräftezehrenden 600 m-Distanz im Hallenbad Mellrichstadt die „Schallmauer“ von zehn Minuten mit 9:43,8 bzw. 9:44,2 Minuten unterbietet.

• Der TSV Hollstadt, das klassenhöchste Kegelteam aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld, gewinnt in der Landesliga Nord seinen Heimkampf gegen den TSV Lahm mit 5261:5125 Holz und festigt seinen Mittelfeldplatz. (phü)

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Waldberg
Peter Hüllmantel
Fußball-Landesligen
SC Magdeburg
SpVgg Unterhaching
TSV Aubstadt
TSV Großbardorf
TSV Kleinrinderfeld
TSV Mellrichstadt
TSV Ostheim
TSV Urspringen
Wasserwacht
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!