Großbardorf

Axel Tücherts Warnung verhallt

Kegeln

2. Bundesliga Mitte Männer

KC Rothenbergen – SKK GH Zeil 0:8
Nibelungen Lorsch – SC Regensburg 7:1
TSV Großbardorf – FSV Erlangen-Bruck 3:5
Blau Weiß Auma – RW Hirschau 5:3
Ohrdrufer KSV – TV Eibach 5:3
Victoria Bamberg II – KV Mutterstadt 7:1

1. (1.) SKK GH Zeil 2 16 4 : 0
2. (2.) Nibelungen Lorsch 2 14 4 : 0
3. (4.) Ohrdrufer KSV 2 11 4 : 0
4. (2.) TSV Großbardorf 2 10 2 : 2
4. (7.) Victoria Bamberg II 2 10 2 : 2
6. (6.) RW Hirschau 2 8 2 : 2
7. (8.) FSV Erlangen-Bruck 2 7 2 : 2
7. (4.) SC Regensburg 2 7 2 : 2
9. (12.) Blau Weiß Auma 2 5 2 : 2
10. (10.) TV Eibach 2 4 0 : 4
11. (8.) KC Rothenbergen 2 2 0 : 4
11. (10.) KV Mutterstadt 2 2 0 : 4

TSV Großbardorf – FSV Erlangen-Bruck 3:5 (3306:3341/9:15). Erheblicher Rückschlag für die Titelambitionen der Zweitligakegler des TSV Großbardorf. Deren Trainer Axel Tüchert hatte schon im Vorfeld vor Erlangen-Bruck gewarnt. „Sie haben immer ganz gut bei uns gekegelt“, sagte er. Was er aber überhaupt nicht vermutet hatte, war, dass fast alle Mann seines Teams einen rabenschwarzen Tag erwischen würden: „Das war eine indiskutable, unterirdische Leistung. Heute hat nichts, aber überhaupt nichts gepasst. Mit gerade einmal 3306 Holz kannst du in der 2. Bundesliga keinen Wettkampf gewinnen.“

Insgesamt war es eine schwache Vorstellung beider Teams. Denn auch die Gäste waren kaum besser. Nur hatten sie eben 35 Kegel mehr zu Fall gebracht. Dies brachte ihnen die zwei zusätzlichen Mannschaftspunkte und damit den Sieg.

In der ersten Runde kegelten Andy Behr (gegen Michal Bucko) und Pascal Schneider (gegen Radek Dvorak) für den Gastgeber. Während Schneider wenigstens mit 575 Holz eine akzeptable Leistung bot und bei 2:2 Satzpunkten (SP) aufgrund der höheren Gesamtkegelzahl (575:531) den Mannschaftspunkt (MP) für den Gastgeber holte, verlor Behr sein direktes Duell mit 0:4 SP, da er nur auf 536 Holz kam. Zwar erkegelte Bucko auch nur zwölf Holz mehr, dies reichte aber für seinen Sieg.

In der zweiten Runde schickte Tüchert Daniel Eberlein und Matthias Menninger auf die Bahnen. Der aus Schweinfurt gekommene Eberlein verlor seinen Kampf gegen Robin Straßberger praktisch schon auf der ersten Bahn, als er mit 28 Holz in Rückstand geriet. Zwar holte er sich die Sätze zwei und drei knapp, machte aber nur zehn Kegel gut. Damit war klar, dass er sich auch den vierten Satz für den MP holen musste. Das gelang ihm aber nicht. Menninger gab die Sätze eins und zwei gegen Michael Ilfrich jeweils knapp ab. Tüchert ersetzte ihn durch Christian Helmerich, der die zwei restlichen Sätze für sich entschied und aufgrund der höheren Gesamtkegelzahl sogar noch den zweiten MP für sein Team sicherte. Damit stand es 2:2 und die Hausherren hatten neun Kegel mehr zu Fall gebracht.

Nun hoffte der TSV-Coach, dass Patrick Ortloff, der gegen Lukas Biemüller kegelte, und René Wagner, der Heiko Gumbrecht als Gegner hatte, diesen sehr knappen Vorsprung ins Ziel retten können. Doch dies misslang völlig. Zwar gewann Ortloff sein Duell bei 2:2 SP, da er eine bessere Holzzahl (569:562) erkegelt hatte. Damit brachte er sein Team mit 3:2 MP in Führung (plus 16 Holz). Somit lag alle Last auf Wagners Schultern. Auf den ersten beiden Bahnen sah es noch recht gut für den Bardorfer aus. Beide holten jeweils eine Bahn und Wagner verlor trotz mäßiger Leistung nur ein Holz. Sein Trainer wechselte für ihn bei Halbzeit Marco Schmitt ein, in der Hoffnung, dass dieser es besser machen würde.

Doch diese Hoffnung platzte wie eine Seifenblase. Schmitt gelang an diesem Tag rein gar nichts und er blieb in seinen zwei Sätzen bei 120 bzw. 133 Holz hängen. Mit diesen beiden schwachen Leistungen hatte er Gumbrecht, der 146 und 157 Holz zu Fall brachte, nichts entgegenzusetzen. Folglich verloren Wagner und Schmitt ihr Duell mit 1:3 SP und 511:562 Holz. (gmad)

Großbardorf: Andy Behr 536, Pascal Schneider 575 (1 MP), Daniel Eberlein 559, Matthias Menninger/Christian Helmerich 556 (1 MP), Patrick Ortloff 569 (1MP), René Wagner/Marco Schmitt 511.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Großbardorf
Günter Madrenas
FSV Erlangen-Bruck
Pascal Schneider
SC Regensburg
TSV Großbardorf
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!