Trappstadt

Ein Tor von Luca Atzori ist zu wenig: Der TSV Großbadorf II verliert beim TSV Bergrheinfeld

Der SV Rödelmaier kehrt in die Erfolgsspur zurück. Wie Niklas Bauer zum Matchwinner wird und warum der TSV Trappstadt trotz 3:0-Führung noch zittern muss.
Luca Atzori (rechts) traf für den TSV Großbardorf bei dessen 1:2-Niederlage beim TSV Bergrheinfeld (Nicolas Behr).
Foto: Ralf Naumann | Luca Atzori (rechts) traf für den TSV Großbardorf bei dessen 1:2-Niederlage beim TSV Bergrheinfeld (Nicolas Behr).

TSV Trappstadt - SG Heidenfeld/Hirschfeld 4:2 (3:0). Der TSV Trappstadt hat Wort gehalten. Vier Mann waren zurückgekommen: Niklas Bauer, Marco Derlet und Sebastian Schirling aus Verletzungen, Paul Seiler vom Studium in Berlin. Und schon gab es mit 4:2 (3:0) in der Fußball-Bezirksliga Ost gegen die SG Heidenfeld/Hirschfeld den ersten Sieg nach fünf Niederlagen in Serie.Einmal mehr waren die Anfangsminuten bei einem Trappstädter Spiel mitentscheidend für das spätere Endergebnis.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!