Bad Königshofen

Die TTF Ochsenhausen sind für den TSV Bad Königshofen eine Nummer zu groß

Akito Itagaki (im Bild) musste für den TSV Bad Königshofen beim Bundesliga-Spiel in Ochsenhausen gegen den Franzosen Can Akkuzu ran.
Foto: Rudi Dümpert | Akito Itagaki (im Bild) musste für den TSV Bad Königshofen beim Bundesliga-Spiel in Ochsenhausen gegen den Franzosen Can Akkuzu ran.

Also gut: Der TSV Bad Königshofen hat sein letztes Auswärtsspiel der Saison in der Tischtennis-Bundesliga der Männer (TTBL) mit 1:3 in Ochsenhausen verloren. Die Revanche für die denkbar unglückliche Saisonauftakt-Niederlage (2:3) ist misslungen. Von der Besetzung her hatte aber auch nichts für einen Gäste-Sieg gesprochen. Die Veröffentlichung vom Königstransfer des Japaners Yukiya Uda hatte, wegen des Datums am 1. April, für Missverständnisse gesorgt. Und sie hatte Ochsenhausen früher erreicht als der TSV-Kleinbus mit der dezimierten Mannschaft. Kilian Ort war zur selben Zeit immer noch im Hotel in ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!