FUßBALL: KREISKLASSEN

Freistoß ins Glück in der Nachspielzeit

Jonas Schirber (links) von der SG Unsleben/Wollbach wird in dieser Szene von Bischofsheims Björn Vey zu Fall gebracht. In der Nachspielzeit revanchierte sich Schirber mit dem Siegtreffer zum 2:1.
Foto: Anand Anders | Jonas Schirber (links) von der SG Unsleben/Wollbach wird in dieser Szene von Bischofsheims Björn Vey zu Fall gebracht. In der Nachspielzeit revanchierte sich Schirber mit dem Siegtreffer zum 2:1.

Fußball

Kreisklasse Rhön 2

SG Unsleben/Wollbach – VfR Stadt Bischofsheim 2:1
U'weißenbr./Frankenh. – SG Haard/Nüdlingen 3:2
SG Sandberg I/Waldberg II – FC WMP Lauertal I 2:1
SG Heustreu/Hollstadt – DJK Salz/Mühlbach abg.

1. (1.) DJK Salz/Mühlbach 15 11 2 2 38 : 22 35
2. (2.) FC WMP Lauertal I 15 11 1 3 48 : 17 34
3. (3.) TSV Aubstadt II 15 9 3 3 48 : 25 30
4. (4.) SG Hausen/Nordheim 15 8 4 3 45 : 27 28
5. (5.) FC Eibstadt 15 7 4 4 40 : 19 25
6. (6.) SG Heustreu/Hollstadt 15 6 4 5 34 : 34 22
7. (7.) U'weißenbr./Frankenh. 16 5 5 6 24 : 27 20
8. (8.) SG Unsleben/Wollbach 16 5 4 7 35 : 32 19
9. (9.) VfR Stadt Bischofsheim 16 4 3 9 24 : 37 15
10. (10.) SG Hendungen-Sondheim/Gr. 13 4 2 7 33 : 37 14
11. (11.) SG Haard/Nüdlingen 16 4 2 10 24 : 44 14
12. (12.) VfB Burglauer 15 3 1 11 17 : 56 10
13. (13.) SG Sandberg I/Waldberg II 14 2 3 9 15 : 48 9

SG Unsleben/Wollbach – VfR Stadt Bischofsheim 2:1 (0:0). Die fünfminütige Nachspielzeit war bereits fast abgelaufen, als die SG Unsleben/Wollbach noch einmal einen Freistoß in aussichtsreicher Position zugesprochen bekam. 25 Meter vor dem Tor legte sich Jonas Schirber den Ball zurecht und erzielte mit einem Traumtor in den Winkel das entscheidende 2:1 im Heimspiel gegen den VfR Stadt Bischofsheim. Der Jubel kannte keine Grenzen, denn durch diesen Dreier verschaffte sich die Mannschaft von Trainer Stefan Kraus ein Neun-Punkte-Polster auf den Abstiegs-Relegationsplatz. Die Bischofsheimer waren nach einer starken kämpferischen Vorstellung hingegen geschockt und müssen nun den Blick weiterhin nach unten richten.

In der Beurteilung des Spiels waren sich hinterher die beiden Trainer Stefan Kraus und Frank Kirchner einig: „Ein Unentschieden wäre sicherlich das gerechtere Ergebnis gewesen.“ Danach sah es auch über weite Strecken der Begegnung aus. Die 1:0-Führung der Hausherren kurz nach der Pause hatten die Bischofsheimer nur zehn Minuten später durch einen von Kapitän Fabian Rott verwandelten Foulelfmeter ausgeglichen. Chancen zum 2:1 hatten anschließend beide Teams, der entscheidende Treffer fiel dann allerdings erst in der 95. Minute. (fka)

Tore: 1:0 Niklas Zimmermann (53., Eigentor), 1:1 Fabian Rott (62., Foulelfmeter), 2:1 Jonas Schirber (90. + 5).

SG Sandberg I/Waldberg II – FC WMP Lauertal 2:1 (1:0). Ob da der Kreuzberg „gebebt“ hat? Am Fuße des heiligen Berges der Franken, auf dem Sportplatz in Sandberg, erlebten begeisterte Zuschauer – zumindest, wenn sie Fans der SG Sandberg I/Waldberg II sind – eine faustdicke Überraschung. Mit dem 2:1-Coup setzte das Tabellenschlusslicht gegen den Titelanwärter aus dem Lauertal ein dickes Ausrufezeichen. „Das war eine extrem gute Mannschaftsleistung“, war SG-Sprecher Janik Holzheimer begeistert. Die Gäste, die im Laufe der Partie durch das verletzungsbedingte Ausscheiden von Stefan Denner geschwächt wurden, hatten deutlich mehr Ballbesitz. Sie verstanden es aber nicht, die kompakte und konsequente Abwehr aus den Angeln zu heben. Ihr 1:2 fiel kurz vor Schluss und damit zu spät. (phü)

Tore: 1:0 Nico Hourle (25.), 2:0 Kilian Bühner (60.), 2:1 André Keßler (88.).

SG Unterweißenbrunn/Frankenheim – SG Haard/Nüdlingen 3:2 (2:1). Einen völlig verdienten Sieg gegen die SG Haard/Nüdlingen feierte die SG Unterweißenbrunn/Frankenheim nach der Auftaktniederlage am letzten Wochenende. Die Zuschauer sahen eine spannende und schnelle Partie, auch wenn in den ersten zehn Minuten noch viele Ungenauigkeiten zu erkennen waren. Obwohl die Hausherren besser in die Partie kamen, lagen sie nach knapp einer halben Stunde mit 0:1 zurück. Doch noch vor der Pause konnten die Unterweißenbrunner die Begegnung durch Treffer von Julian Illek und Lukas Fries drehen. Lukas Kleinhenz legte nach der Pause das 3:1 nach, was letztlich die Entscheidung bedeutete. Kritik übte Hausherren-Sprecher Burkard Hergenhan lediglich aufgrund der mangelnden Chancenverwertung: „Wir hätten den Sack schon deutlich früher zu machen können.“ (mgr)

Tore: 0:1 Vincent Kiesel (29.), 1:1 Julian Illek (38.) 2:1 Lukas Fries (42.); 3:1 Lukas Kleinhenz (53.), 3:2 Lukas Kleinhenz (61., Eigentor).

SG Heustreu/Hollstadt – DJK Salz/Mühlbach abgesagt. „Am Sonntagvormittag hat uns ein Anruf von der DJK Salz/Mühlbach erreicht, dass sie Corona-bedingt nicht spielen will“, sagt der Teammanager der SG Heustreu/Hollstadt, Günther Bialowas. „Ich habe dafür vollstes Verständnis“, stellte er fest. Die Absage betrifft dieses Kreisklassen-Spiel, das um 15.30 Uhr hätte angepfiffen werden sollen, ebenso wie die B-Klassen-Partie SG Heustreu/Hollstadt II gegen SG Salz/Mühlbach III, die das Vorspiel um 13 Uhr bestreiten sollten. (phü)

Kreisklasse Rhön 1

VfR Sulzthal – SC Diebach
TSV Wollbach – DJK Waldberg
SV Aura – FC WMP Lauertal II
SV RW Obererthal – TSV Oberthulba
SG Reitersw./Arnsh./Bad Ki. II – FC Bad Brückenau
SG Gräfend./Dittlofs./Wartma. – BSC Lauter

1. (1.) FC Untererthal 15 13 1 1 44 : 13 40
2. (2.) SG Reitersw./Arnsh./Bad Ki. II 15 11 1 3 31 : 17 34
3. (3.) DJK Waldberg 14 8 2 4 34 : 22 26
4. (4.) FC Bad Brückenau 15 8 1 6 29 : 18 25
5. (5.) VfR Sulzthal 14 8 1 5 34 : 27 25
6. (6.) TSV Wollbach 15 7 3 5 34 : 24 24
7. (7.) BSC Lauter 15 7 2 6 26 : 23 23
8. (8.) TSV Oberthulba 13 7 1 5 31 : 27 22
9. (9.) SV Aura 13 4 3 6 26 : 31 15
10. (10.) SC Diebach 15 4 0 11 18 : 36 12
11. (11.) FC WMP Lauertal II 14 3 2 9 22 : 36 11
12. (12.) SV RW Obererthal 15 3 0 12 16 : 44 9
13. (13.) SG Gräfend./Dittlofs./Wartma. 15 2 1 12 23 : 50 7

TSV Wollbach – DJK Waldberg 2:1 (0:1). Beim Rhön-Derby, das in spielerischer Hinsicht nicht von hohem Niveau war, rechneten die Zuschauer schon mit einer Punkteteilung, als eine sehr umstrittene Entscheidung des Schiedsrichters die Waage doch noch zugunsten der Hausherren senkte. Bei einem Befreiungsschlag von DJK-Spielertrainer Mirko Kleinhenz trat diesem der TSV'ler Alexander Zink in die Hacken, beide gingen zu Boden. Während Kleinhenz noch behandelt wurde, deutete der Referee zu aller Überraschung auf den Punkt. Matthias Albert zeigte vom Punkt keine Nerven und erzielte das 2:1. Somit belohnten sich die Gäste, die auf sechs Stammspieler verzichten mussten, nicht für eine engagierte Leistung. (ba)

Tore: 0:1 Mirko Kleinhenz (45.), 1:1 Jonas Kirchner (47.), 2:1 Matthias Albert (90., Foulelfmeter).

Außerdem spielten

VfR Sulzthal – SC Diebach 6:0 (1:0). Tore: 1:0 Lorenz Halbig (2.), 2:0, 3:0 Alexander Unsleber (60./Elfmeter, 67.), 4:0 Andreas Halbig (69.), 5:0 Philipp Hesselbach (75.), 6:0 Tim Eckert (86.).

SV Aura – FC WMP Lauertal II 7:2 (6:1). Tore: 0:1 Benedikt Friedel (8.), 1:1, 2:1 Jan Graser (15., 18.), 3:1 Philipp Kaiser (19.), 4:1 Jan Graser (22.), 5:1 Patrick Falkenstein (26.), 6:1 Jan Graser (45.), 7:1 Sascha Graser (50.), 7:2 Christopher Schneider (86.).

SV Obererthal – TSV Oberthulba 3:3 (0:2). Tore: 0:1, 0:2 Marius Schubert (15., 23.), 0:3 Felix Lutz (67.), 1:3 Christof Rüth (70.), 2:3 Tobias Brust (76.), 3:3 Markus Weidinger (79.).

SG Reiterswiesen I/Arnshausen I/Bad Kissingen II – FC Bad Brückenau 1:1 (0:1). Tore: 0:1 Felix Frank (33.), 1:1 Torschütze nicht gemeldet (59.).

SG Gräfendorf/Dittlofsroda/Wartmannsroth – BSC Lauter 0:1 (0:1). Tor: 0:1 Tim Lindenau (15., Foulelfmeter).

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Glück
Kreisklasse Rhön 1
Kreisklasse Rhön 2
Obererthal
TSV Aubstadt
Untererthal
VfR Stadt Bischofsheim
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!