Großbardorf

Großbardorf siegt glücklich

Fußball

U-15-Junioren Bayernliga Nord

 

SpVgg Bayreuth – SpVgg Bayern Hof 1:1  
SGV Nürnberg-Fürth – JFG Wendelstein 4:0  
FC Coburg – TSV Großbardorf 2:3  
SV Viktoria Aschaffenburg – SC Eltersdorf 10:0  
JFG Deichselbach-Regnitzau – ASV Neumarkt 1:1  
FC 05 Schweinfurt – FC Eintracht Bamberg 2:1  
TSV Weißenburg – SG Quelle Fürth abg.  

 

 

1. (2.) SV Viktoria Aschaffenburg 11 10 0 1 46 : 9 30  
2. (1.) SG Quelle Fürth 11 9 0 2 41 : 13 27  
3. (3.) FC Eintracht Bamberg 12 8 2 2 22 : 10 26  
4. (4.) FC 05 Schweinfurt 12 7 1 4 37 : 16 22  
5. (6.) TSV Großbardorf 11 6 1 4 21 : 14 19  
6. (5.) ASV Neumarkt 12 6 1 5 26 : 20 19  
7. (7.) SGV Nürnberg-Fürth 10 6 0 4 30 : 15 18  
8. (8.) FC Coburg 11 4 3 4 26 : 22 15  
9. (9.) JFG Deichselbach-Regnitzau 12 3 4 5 8 : 30 13  
10. (10.) SpVgg Bayreuth 10 3 3 4 15 : 15 12  
11. (11.) TSV Weißenburg 11 3 1 7 7 : 25 10  
12. (12.) SC Eltersdorf 12 2 1 9 10 : 57 7  
13. (14.) SpVgg Bayern Hof 12 1 2 9 13 : 35 5  
14. (13.) JFG Wendelstein 11 1 1 9 11 : 32 4  

 

FC Coburg – TSV Großbardorf 2:3 (0:2). Die U15-Junioren des TSV Großbardorf landeten in einem sehr intensiven Spiel einen 3:2-Auswärtssieg und arbeitete sich damit in der Tabelle weiter nach vorne. Ein Freistoß in der 15. Minute war Ausgangspunkt der TSV-Führung. Gabriel Ebert zog den Ball von halblinks Richtung Tor in den Strafraum. Max Albert und Luis Wäcke irritierten den FC-Torhüter, so dass der Ball im langen Eck einschlug. Nur sieben Minuten später erhöhten die Grabfelder durch Max Albert mit einem fulminanten Distanzschuss unter die Latte auf 2:0.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hätten die Großbardorfer alles klar machen können. Ein Stellungsfehler in der Coburger Abwehr, Max Albert lief alleine auf den Torhüter zu und setzte den Ball an den Pfosten. Dies schien für die Gastgeber wie ein Hallo-Wach-Effekt zu sein. Die Gäste schafften es nicht, sich vom Druck der Gastgeber zu befreien. In der 49. Minute war es soweit, Hannah Mesch köpfte ein. Die Coburger nutzten die Konfusion in der Defensive der Bardorfer. Ein hoher Ball Richtung Tor konnte von Torhüter Reev Oppel nicht festgehalten werden und Leonhard Späth staubte zum Ausgleich ab.

Nun stand das Spiel auf des Messers Schneide. Gute Chancen ergaben sich auf beiden Seiten. Die Großbardorfer wehrten sich und hatten das Glück auf ihrer Seite. Jona Schreiber setzte sich über die rechte Seite durch, flankte nach innen, der eingewechselte Julian Nodehi war per Kopf zur Stelle und erzielte den Siegtreffer. (rus)

Tore: 0:1 Gabriel Ebert (15.), 0:2 Max Albert (22.), 1:2 Hannah Mesch (48.), 2:2 Leonhard Späth (52.), 2:3 Julian Nodehi (66.).

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Großbardorf
1. Fußballclub Schweinfurt 1905
ASV Neumarkt
FC Eintracht Bamberg
SG Quelle Fürth
SV Viktoria Aschaffenburg
SpVgg Bayern Hof
SpVgg Oberfranken Bayreuth
TSV Großbardorf
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!