HANDBALL: 3. LIGA

HSC Bad Neustadt verteilt Freikarten

Handball-Drittligist HSC Bad Neustadt verteilte an Angestellte des Rhön-Klinikum Campus Bad Neustadt Freikarten für Heimspiele in der kommenden Saison (von links): Ardi Hajdaraj (Assistenzarzt Innere Medizin), Stefanie Straub (kaufmännische Direktorin), Valentin Irimie (Oberarzt Neurologische Klinik), Yvonne Geiß (Station U1), Romy Müller (Station A5.1), Helmuth Bühner (Betriebsrat), Eduard Mardian (Geschäftsführer HSC), Lothar Kesselring (Pflegedienstleitung RKA) sowie Felix Schmidl (HSC).
Handball-Drittligist HSC Bad Neustadt verteilte an Angestellte des Rhön-Klinikum Campus Bad Neustadt Freikarten für Heimspiele in der kommenden Saison (von links): Ardi Hajdaraj (Assistenzarzt Innere Medizin), Stefanie Straub (kaufmännische Direktorin), Valentin Irimie (Oberarzt Neurologische Klinik), Yvonne Geiß (Station U1), Romy Müller (Station A5.1), Helmuth Bühner (Betriebsrat), Eduard Mardian (Geschäftsführer HSC), Lothar Kesselring (Pflegedienstleitung RKA) sowie Felix Schmidl (HSC). Foto: HSC/Tim Rathgeber

Mit Freikarten für Spiele in der kommenden Saison bedankt sich Handball-Drittligist HSC Bad Neustadt bei Menschen, die sich in Zeiten der Corona-Pandemie für die Gesellschaft engagieren. „Alle Menschen aus systemrelevanten Berufen, die weiterhin in der Öffentlichkeit ihrem gewöhnlichen Beruf nachgehen, sorgen dafür, dass wir auch in der aktuellen Krisenzeit gut versorgt sind. Sie zeigen großen Einsatz, obwohl sie einer erhöhten Infektionsgefahr durch das Coronavirus ausgesetzt sind“, heißt es in einer Mitteilung der Rotmilane. Der HSC bezeichnet diese Menschen als #eimat-Helden. Der Hashtag steht in diesem Fall für den Buchstaben h.

Mardian: „Kleine Aufmerksamkeit“

Der Startschuss zur Aktion fiel am Rhön-Klinikum Campus Bad Neustadt. Freikarten verteilt der HSC auch an Mitarbeiter einiger Betriebe, Alten- und Pflegeeinrichtungen, des Rettungsdiensts sowie der Corona-Teststation. Rotmilane-Geschäftsführer Eduard Mardian sagte: „Sie leisten mit der Behandlung der Corona-Patienten auf einer separaten Station einen sehr großen Teil in dieser Krise. Ihre Leistungen in den vergangenen Wochen und Monaten sind gar nicht hoch genug einzuschätzen, weswegen wir ihnen mit den Tickets eine kleine Aufmerksamkeit, verbunden mit einem großen Dankeschön, in dieser schweren Zeit bereiten möchten.“ HSC-Schlussmann Felix Schmidl bedankte sich im Namen der Mannschaft für das Engagement der Mitarbeiter.

Helmut Bühner, Betriebsratsvorsitzender am Rhön-Klinikum Campus Bad Neustadt, nahm die Tickets stellvertretend für das Krankenhaus entgegen: „Wir freuen uns sehr, dass der unermüdliche Einsatz unserer Mitarbeiter gesehen wird und der Pflegeberuf in den vergangenen Wochen an Wertschätzung gewinnen konnte. Vielen Dank an den HSC für diese tolle Aufmerksamkeit.“ (dr)

Rückblick

  1. HSC: Startet die neue Saison im November?
  2. HSC Bad Neustadt: Junger Spieler mit viel Potenzial
  3. Bauer und Galli verlassen den HSC
  4. Unerwarteter Abgang: Martin Bieger verlässt den HSC
  5. HSC Bad Neustadt verteilt Freikarten
  6. Günzburg und Bayreuth steigen auf
  7. Benjamin Herth wechselt von Rimpar zum HSC
  8. HSC Bad Neustadt verlängert mit drei weiteren Spielern
  9. HSC Bad Neustadt bleibt in der 3. Liga
  10. Felix Wolf kehrt zurück zum HSC
  11. Torhüter mit Zweitligaerfahrung wechselt zum HSC
  12. Ein Trio verlängert beim HSC Bad Neustadt
  13. HSC: „Handball ist nur eine Spaß-Veranstaltung“
  14. Nick Weber wechselt vom HSC zum MTV Vorsfelde
  15. HSC-Trainer Frank Ihl: „Grausame Leistung“
  16. Das Schlüsselspiel für den HSC Bad Neustadt
  17. Der Erfolg des HSC hat viele Väter
  18. HSC: Eine Chance für Benedikt Kleinhenz
  19. HSC verlängert mit Trainer-Duo
  20. Kreuzbandriss: HSC-Spieler Max Bauer droht eine lange Pause
  21. HSC Bad Neustadt schnuppert lange an der Überraschung
  22. Das Augenmerk des HSC hat sich verschoben
  23. Lage für den HSC Bad Neustadt spitzt sich weiter zu
  24. Drei Fragezeichen beim HSC Bad Neustadt
  25. Zwei rote Karten bei HSC-Niederlage im Kellerduell
  26. Der HSC muss unbedingt punkten
  27. HSC Bad Neustadt verabschiedet Dieter Schulz
  28. So macht der HSC Bad Neustadt Spaß
  29. HSC-Chef Eduard Mardian: „Man darf niemals abschenken“
  30. HSC: Die Rotmilane spüren Rückenwind
  31. Der HSC Bad Neustadt gibt noch nicht auf
  32. Eduard Mardian folgt Dieter Schulz als HSC-Geschäftsführer
  33. Letzte Chance für den HSC
  34. HSC: Das Handicap ist zu groß
  35. Neue Sorgen beim HSC Bad Neustadt
  36. Weihnachten ist jetzt noch schöner
  37. Nichts mehr zu verlieren
  38. Mannschaft und Stimmung bleiben im Keller
  39. HSC: Das Glück erzwingen
  40. HSC Bad Neustadt schnuppert am ersten Saisonsieg
  41. HSC: Hat der Nikolaus den ersten Sieg im Gepäck?
  42. HSC leistet sich einen kollektiven Einbruch
  43. HSC ohne Trainer zum Ersten
  44. HSC Bad Neustadt verteilt zu viele Geschenke
  45. HSC: Reden allein hilft nicht
  46. HSC: Desolater Auftritt und viele offene Fragen
  47. HSC: Aufgeben gilt nicht
  48. HSC: Neuer Kreisläufer, altbekanntes Resultat
  49. Verstärkung für die Rotmilane
  50. Bekommt der HSC den Kopf frei?

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bad Neustadt
  • Daniel Rathgeber
  • Berufe
  • Einrichtungen im Pflegebereich
  • Freikarten
  • HSC Bad Neustadt
  • Krankenhäuser und Kliniken
  • Krisenzeiten
  • Mitarbeiter und Personal
  • Pflegeberufe
  • RHÖN-KLINIKUM Bad Neustadt
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!