Bad Neustadt

Kickboxen: Drei Rhön-Grabfelder wollen sich für die Nationalmannschaft empfehlen

Bei einem Sichtungslehrgang im Bad Neustädter Arena Kampfsportzentrum zeigten die Athleten, was sie drauf haben. Da ging es schon richtig zur Sache. Einen akribischen Blick auf die Kampfsportler warf neben Steven Glover (rechts im Hintergrund) auch der Landestrainer von Nordrhein-Westfalen, Ali Yalcin (vorne rechts).
Foto: Andreas Sietz | Bei einem Sichtungslehrgang im Bad Neustädter Arena Kampfsportzentrum zeigten die Athleten, was sie drauf haben. Da ging es schon richtig zur Sache.

Bad Neustadt rückt einmal mehr in den sportlichen Mittelpunkt, denn es werden Fighter der Klasse "K1 Style" für die Nationalmannschaft gesucht. Im Kampfsportzentrum Arena fand nun ein Sichtungslehrgang im "K1 Style" und somit in der Königsklasse unter der Leitung von Steven Glover, dem Stützpunkt Trainer Süd des Bundesverbandes für Kickboxen Deutschland (WAKO), statt.

Das Können unter Beweis gestellt

20 Kaderathleten und -athletinnen stellten sich dem Stützpunkttrainer vor, um sich für die Nationalmannschaft zu empfehlen. In einem Training aus Techniken und Sparring mussten die jungen Kämpfer ihr Können unter Beweis stellen und vor allem Weltmeister Steven Glover überzeugen. Die Sportler kamen u. a. aus Freiburg, Wuppertal und Köln in die Stadt mit Herz. Unter ihnen auch der Landestrainer aus Nordrhein-Westfalen, Ali Yalcin.

Hygiene und alle Pandemie-bedingten Maßnahmen standen besonders im Fokus. Christian Machon von der easyApotheke in Bad Neustadt unterstützte den Lehrgang, in dem er bei den Sportlern einen Schnelltest vor Ort durchführte. Sicherheit stand an erster Stelle und nach dem negativen Testergebnis konnte die Maske dann auch wieder in der Sporttasche verschwinden.

Steven Glover (von links) sowie die „Arena“-Lokalmatadoren und Nationalmannschafts-Anwärter Florian Reß, Berti Piontek und Lukas Soltysek. Das Trio kommt in die engere Auswahl, so das Resümee nach dem Sichtungstraining.
Foto: Andreas Sietz | Steven Glover (von links) sowie die „Arena“-Lokalmatadoren und Nationalmannschafts-Anwärter Florian Reß, Berti Piontek und Lukas Soltysek. Das Trio kommt in die engere Auswahl, so das Resümee nach dem Sichtungstraining.

Ein starkes Bad Neustädter Trio

Drei solcher Sichtungen finden in ganz Deutschland statt. Steven Glover zeigte sich erfreut, dass Bad Neustadt den Zuschlag bekam. Vor allem aber auch, weil gleich drei Arena-Kämpfer Ambitionen auf das deutsche Nationalteam hegen. Die Farben des Kampfsportzentrums halten Florian Reß (27), Berti Piontek (23) und Lukas Soltysek (18) hoch. "Sie gehören zur Elite", lobt Glover.

Nach den drei Sichtungslehrgängen findet ein Nationalkader-Training der nominierten K1-Athleten statt. Dort werden noch einmal die Besten gesucht, die dann die deutschen Farben vertreten. Die Zeit läuft, denn im September steht die Europameisterschaft als erste Bewährungsprobe auf dem Plan. Steven Glover merkte an, dass man noch viel Arbeit vor sich habe, um eine international erfolgreiche Nationalmannschaft im Bereich K1 aufbauen zu können. Der Stützpunkttrainer Süd zeigte sich aber zuversichtlich, dass der Plan aufgeht.

Themen & Autoren
Bad Neustadt
Christian Machon
Sportler
Trainer und Trainerinnen
Weltmeister
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!