Großbardorf

Leistungsträger beim TSV Großbardorf II: Was Philipp Aumüller vor den letzten beiden Spielen des Jahres fordert

In seiner zweiten Saison im Männerbereich überzeugt der 20-Jährige vor allem mit seiner Schnelligkeit. In welchen Bereichen sich Aumüller noch verbessern will.
Mit seiner Dynamik und Schnelligkeit bereitet Philipp Aumüller (links) vom TSV Großbardorf II seinen Gegenspielern immer wieder große Probleme.
Foto: Anand Anders | Mit seiner Dynamik und Schnelligkeit bereitet Philipp Aumüller (links) vom TSV Großbardorf II seinen Gegenspielern immer wieder große Probleme.

Die rechte offensive Außenbahn ist die Lieblingsposition von Philipp Aumüller, der beim Fußball-Bezirksligisten TSV Großbardorf II zu den Leistungsträgern zählt und am Sonntag (Anpfiff: 14 Uhr) mit seinem Team bei der DJK Altbessingen gefordert ist. "Seit ich laufen kann, hatte ich immer einen Ball am Fuß. Ich wurde von meinem Vater geprägt, der selbst unheimlich gerne Fußball gespielt hat und jetzt immer noch bei jedem meiner Spiele dabei ist", sagt Aumüller. Im Alter von fünf Jahren begann Philipp Aumüller zusammen mit seinem Freund Fabian Mainberger, der aktuell ebenfalls beim TSV Großbardorf II kickt, ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!