Mellrichstadt

Mellrichstädter Kantersieg: Gegen die Wucht von Paul Schneider ist kein Kraut gewachsen

Paul Schneider (am Ball) war mit sechs Treffern bester Torschütze des TSV Mellrichstadt im Heimspiel gegen den TSV Karlstadt.
Foto: Heiko Rebhan | Paul Schneider (am Ball) war mit sechs Treffern bester Torschütze des TSV Mellrichstadt im Heimspiel gegen den TSV Karlstadt.

Mit einem 31:16-(14:5)-Kantersieg fegten die Handball-Männer des TSV Mellrichstadt den als Spitzenreiter ins Spiel gegangenen TSV Karlstadt in der Bezirksliga aus der Halle. Allerdings hatte das Team der Gäste nur wenig mit der Mannschaft zu tun, die am ersten Spieltag noch einen 23:10-Erfolg gegen die HSV Thüngersheim gefeiert hatte.  Die Karlstädter konnten nur mit einem Rumpfteam antreten und hatten lediglich zwei Auswechselspieler dabei. Letztlich hatten sie gegen die stark aufspielenden Mellrichstädter nicht den Hauch einer Chance.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!